Abschieds-Video

Boateng zu Alaba: „Was ist das für eine Sprache?“

Ex-DFB-Star und Weltmeister Jerome Boateng verlässt Bayern München nach zehn Jahren. Dafür hat ihm Bayern-München ein kleines Abschiedsvideo geschenkt, in dem auch Boatengs Freund David Alaba zu Wort kommt. Da war der 33-Jährige sichtlich gerührt, erinnerte aber auch an die lustigen Kommunikationsschwierigkeiten am Anfang (Im Video unten von 29:12 Minuten).

Alaba sagt in seinem Beitrag: „Hey Jerome, hier ist dein David. In erster Linie möchte ich mich natürlich bedanken, für die unglaublich schönen Momente, die wir in den letzten zehn Jahren gemeinsam hatten. Auch, wenn es am Anfang ein bisserl schwierig war, weil wir ein paar Probleme hatten, was die Sprache betrifft. Heute tust du es dir leichter, meinen Dialekt oder Akzent zu verstehen.“

Alles erreicht
„Ich glaube, dass du wirklich sehr stolz auf dich sein kannst - setzte der Donaustädter fort - was du in deiner Karriere geleistet hast, ist unglaublich. Du hast alles gewonnen und alles erreicht, was man im Fußball erreichen kann. Dafür nochmal Glückwunsch und da kannst du wirklich sehr stolz auf dich sein. Ein spezielles Danke für die gemeinsame Zeit in der Innenverteidigung. Ich konnte sehr viel von dir lernen und mitnehmen. Für deine Zukunft wünsche ich nur das Beste. Bleib gesund und alles, alles Gute, Agyenym (zweiter Vorname von Boateng neben Jerome) und wir bleiben in Kontakt", schloss Alaba seine Gedanken ab. 

Da lächelte der deutsche Innenverteidiger und sagte: „David ist einfach ein besonderer Mensch für mich, ein besonderer Mitspieler von Anfang an, wir haben ein ganz enges Verhältnis. Ein toller Mensch auf und neben dem Platz. Ich bin unglaublich dankbar dafür, er war in guten und in schlechten Zeiten immer da für mich. Haben jeden Tag zusammen gelacht, Spaß gehabt. Aber, auch, wenn es mal nicht so schön ist, war er immer als Erster da, was zeigt, was für ein Mensch er ist.“

Erinnerungen
„Am Anfang habe ich ihn gar nicht verstanden, oder nur die Hälfte davon, was er gesagt hat, wegen des Akzents. Da habe ich ihn gefragt: ‘was sprichst du für eine Sprache?' Er hat gesagt, er komme aus Österreich. Da sagte ich ihm: „Sprich doch mal ordentliches Deutsch“, schloss der Westberliner seine Anekdote ab.

Im Video sprechen noch Arjen Robben, Philipp Lahm, Joshua Kimmich und noch viele andere Mitspieler von Boateng und Alaba, die im Sommer beide den FC Bayern verlassen werden.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. September 2021
Wetter Symbol