17 Jahre alt

Pirlos Sohn entsetzt: Jeden Tag Todesdrohungen

Das, was Niccolo Pirlo (17) berichtet, ist in höchstem Maße besorgniserregend. Er, als Sohn von Juventus-Cheftrainer Andrea Pirlo, bekomme jeden Tag Todesdrohungen, schreibt er auf Instagram.

Klar: Die Saison von Juventus lässt zu Wünschen übrig: Aus im Champions-League-Achtelfinale gegen Porto, chancenlos in der eigenen Meisterschaft gegen Milan, jetzt wackelt auch noch der Start in der CL-Saison 2021-22. Das, was aber Trainer Pirlo und seine Familie deswegen erleiden müssen, ist in keinster Weise verständlich.

Jetzt entlud sich die Verzweiflung von Pirlos 17-jährigem Sohn Niccolo in den sozialen Medien: Er publizierte auf Instagram eine private Nachricht, die er am Vortag bekommen hatte. Darin stand folgendes: „Du musst sterben, gemeinsam mit deinem Vater“. Niccolo fügte einen Kommentar dazu, aus dem ersichtlich wird, dass er tagtäglich solche Drohungen zugeschickt bekommt.

Hier das Posting:
„Ich bin kein Mensch, der über andere urteilt, jeder darf sagen, was er will, das mach ich ja auch und ich würde es mir nie wünschen, dass man mir das freie Wort entzieht. Meine Eltern brachten mir das bei und vor allem, dass ich mir auch andere Meinungen anhören soll. Ich denke aber, dass alles seine Grenzen hat und dass diese Grenze mittlerweile überschritten ist. Ich bin 17 und ich bekomme tagtäglich solche Drohungen (hier seht ihr die letzte, die ich vor Kurzem bekommen habe).“

„Der Grund für diese Drohungen ist einzig und allein, dass ich der Sohn des Trainers bin. Was vielen anscheinend missfällt. Das ist meine „Schuld“, deswegen werde ich beleidigt und deswegen wünscht man mir den Tod. Jeden Tag. Ich möchte euch bitten, nur eine Sekunde lang euch vorzustellen, wie ihr euch an meiner Stelle fühlen würdet.“

Pirlos Fall ist beileibe nicht der erste in diesem Jahr im Profifußball. Wie krone.at berichtete, kämpft auch die Familie von Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic tagtäglich mit ähnlichen Drohungen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 13. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten