UEFA-Entscheidung

Keine EURO-Spiele in Dublin und Bilbao

Jetzt ist es beschlossene Sache: Die EM im Sommer geht in elf statt wie bisher geplant in zwölf Städten über die Bühne. Dublin verlor den Status als Austragungsort, weil die irische Regierung nicht garantieren konnte, dass das Aviva Stadium in den ursprünglich vorgesehenen vier Matches zu einem Viertel gefüllt wird. Ähnliches gilt für Bilbao - anstelle der baskischen Stadt wird Sevilla Ausrichter von drei Gruppenspielen und einem Achtelfinale.

Die drei Dublin-Gruppenspiele steigen nun in St. Petersburg, das Achtelfinale in London.

München bleibt hingegen EM-Gastgeber, weil die bayrische Landesregierung die Zulassung von 14.500 Fans in der Allianz Arena versprach.

Die Austragungsorte der Österreich-Partien - Bukarest am 13. Juni gegen Nordmazedonien und 21. Juni gegen die Ukraine, Amsterdam am 17. Juni gegen die Niederlande - blieben wie erwartet unverändert.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten