Team in Quarantäne

Corona-Chaos: Drei Hertha-Spiele abgesagt

Jetzt ist es fix: In der 29. Runde der deutschen Bundesliga wird erstmals eine Partie wegen der Coronavirus-Pandemie verschoben. Das für Sonntag geplant gewesene Spiel von Hertha BSC in Mainz kann nicht wie geplant stattfinden, da sich die Berliner in Quarantäne befinden. Einen Ausweichtermin gab die Deutsche Fußball-Liga am Freitag zunächst nicht bekannt. Auch die Partien von Hertha gegen den SC Freiburg am Mittwoch und bei Schalke 04 am 24. April wurden abgesagt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die abstiegsbedrohte Hertha wird somit in diesem Monat kein Bundesliga-Spiel mehr bestreiten. Die Team-Quarantäne läuft noch bis zum 29. April. Angesichts des Berliner Ernstfalls laufen bei der DFL auch wieder die Diskussionen über eine Anfang des Monats noch abgelehnte generelle Hotel-Quarantäne für alle Teams zur Sicherung des Saison-Endspurts. Nach dpa-Informationen könnte eine solche Regelung zumindest für die letzten beiden Spieltage am 15. und 22. Mai nun doch getroffen werden.

Hertha-Trainer Pal Dardai hat nach seinem positiven Corona-Test derzeit nur leichte Krankheitssymptome. „Er hat Gliederschmerzen, aber kein Fieber“, berichtete Sportdirektor Arne Friedrich. Dardais Assistent Admir Hamzagic habe hingegen derzeit leichtes Fieber.

Informationen zum genauen Gesundheitszustand der infizierten Spieler Dodi Lukebakio und Marvin Plattenhardt gibt es noch nicht. Die Hertha geht von einer maximalen Quarantäne von 14 Tagen für seinen Kader und Betreuerstab aus.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Freitag, 07. Oktober 2022
Wetter Symbol