28.02.2021 18:35 |

Live aus dem Rathaus

Wahl Klagenfurt: Scheider überholt Mathiaschitz!

Heute, am 28. Februar, gehen in Kärnten die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen über die Bühne. Die „Kärntner Krone“ berichtet live aus allen neun Bezirkshauptstädten. Hier erfahren Sie alles zur Wahlbeteiligung, den ersten Ergebnissen und Hochrechnung sowie die Reaktionen der Spitzenkandidaten.

Die Umfragen ließen es erahnen, doch mit diesem Ergebnis hat niemand gerechnet: „Team Kärnten“-Spitzenkandidat Christian Scheider überholte die amtierende Stadtchefin Maria-Luise Mathiaschitz in der Bürgermeisterdirektwahl - er kommt auf 33,27 Prozent der Stimmen, Mathiaschitz erreicht 32,14 Prozent.

Die Ergebnisse der Gemeinderatswahl in der Landeshauptstadt zeigen die SPÖ an erster Stelle mit 30,59 Prozent. Die Koalitionspartner ÖVP und Grüne mussten aber herbe Niederschläge hinnehmen (siehe Grafik unten).

Stand 18 Uhr:
Kann Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz (SPÖ) ihr Amt verteidigen? Diese Frage stellten sich in den letzten Tagen etliche Klagenfurterinnen und Klagenfurter. Wohl über allen Erwartungen liegen dürfte „Team Kärnten“-Spitzenkandidat Christian Scheider. Laut ersten Informationen liegt er weit vorne und dürfte damit die Erwartungen übertroffen haben - noch sind aber nicht alle Sprengel ausgezählt.

Ein endgültiges Ergebnis wird es heute nicht geben - weil so viele wie noch nie per Briefwahl gewählt haben, werden heute, Sonntag, nicht alle Stimmen ausgezählt werden. Lediglich das Sprengelwahlergebnis wird am Sonntag öffentlich gemacht. Es könnte also noch offen bleiben, welche Kandidaten in die Stichwahl kommen.

Scheider auch in Gemeinderatswahl stark
Überraschend legt der ehemalige Klagenfurter Bürgermeister Christian Scheider, der ja im vergangenen Jahr von der FPÖ zum Team Kärnten wechselte, nicht nur bei der Bürgermeisterdirektwahl zu: Auch in der Gemeinderatswahl scheint seine Partei stark zu sein. Nach den Sprengeln, die bereits ausgezählt sind, erreicht die SPÖ 31 Prozent, dicht gefolgt vom Team Kärnten mit 24 Prozent (Stand 19 Uhr).

ÖVP auf Platz drei, danach FPÖ
War die FPÖ bei der letzten Gemeinderatswahl 2015 noch am starken zweiten Platz, hat sie heute viel verloren: Die Blauen kommen laut aktuellen Informationen auf lediglich 11 Prozent und erreichen damit nach der ÖVP mit 14 Prozent den vierten Platz. Die Grünen schaffen acht Prozent. (Stand 19 Uhr).

Ergebnis nicht vor 21 Uhr
Noch gibt es für die Landeshauptstadt kein Sprengelwahlergebnis und laut Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz dürfte es vor 21 Uhr auch keines geben. Zwar seien bereits alle Sprengel ausgezählt, doch diese Ergebnisse müssten noch überprüft werden und das sei langwierig, so Mathiaschitz. 

Die Ergebnisse aus den Bezirken:

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. April 2021
Wetter Symbol