19.10.2004 09:36 |

Gegen Langeweile

Der Lancia Musa

Edel kommt er daher, wie man es von einem Lancia erwartet. Der Musa macht richtig Lust darauf, sich von der Muse küssen zu lassen. Und wenn man betrachtet, wie viel Platz er bietet, ist auch noch viel mehr drin: vom Quickie bis zur Urlaubsreise, je nachdem, wie nahe man der Holden kommt...
Der Musa (bzw. eigentlich DIE Musa) ist Lanciasneueste Kreation gegen Langeweile und Platzmangel. Sie kombiniertsouveränen Raum- und Fahrkomfort mit italienischer Eleganzund den knackigen Vorzügen eines vergleichsweise kurzen Autos.Der lediglich 3,99 Meter lange Fünftürer überzeugtmit einem Platzangebot, das auch groß gewachsenen Menschenauf den vorderen und hinteren Sitzen über längere Distanzengenügt (und Liegesitze hat er auch...).
 
Das Karosseriedesign zitiert klassische Reminiszenzender Traditionsmarke Lancia und spiegelt gleichzeitig das charakteristischeFamiliengesicht der Neuzeit wider. Im Interieur sorgen hohe Materialqualitäten,warme Farbtöne und intelligente Detaillösungen fürangenehmes Flair. Der Innenraum kombiniert Harmonie und Hightech-Anmutungdurch warme Farbtöne wie Mokkabraun und Elfenbein. HochqualitativeLeder-Mikrofaser- und Stoff-Kombinationen vermitteln jenes Wohlgefühl,das für die italienische Edelmarke so bezeichnend ist. Etwasgewöhnungsbedürftig und alles andere als klassisch sindnur die mittig ins Armaturenbrett integrierten, orange hinterleuchtetenAnaloginstrumente. Bei aller Liebe, aber der Tacho gehörthinters Lenkrad!
 
Schon die Grundausstattung heißt"Oro"
Und "Oro" heißt "Gold". Serien- und Sonderausstattungen:Klimaanlage, ABS, Bordcomputer mit Multifunktionsdisplay, Zentralverriegelungmit Fernbedienung, elektrisch beheizbare und verstellbare Außenspiegel,in Höhe und Längsrichtung einstellbares Lenkrad unddie flexible Rücksitzbank verdienen die Bezeichnung auch.
 
Apropos: Die Rücksitzbank der Muse mit ihremmodularen Sitzsystem, das insgesamt 32 verschiedene Konfigurationenermöglicht: je nach Bedarf asymmetrisch geteilt, in Fahrtrichtungvor- und zurückgeschoben bietet sie für jeden Anlassdie richtige Stellung und bietet auch groß gewachsenen Fahrgästensouveräne Kniefreiheit. Das Volumen des Kofferraums lässtsich allein durch das Vorschieben der Rückbank von 320 aufbis zu 390 Liter vergrößern. Werden die hinteren Sitzekomplett vorgeklappt, vergrößert sich das Gepäckabteilauf 1.420 Liter.
 
Aufpreis kosten kleine Helferchen wie Regensensor,Dämmerungssensor, Tempomat, Parksensoren oder Zwei-Zonen-Klimaautomatik.
 
Der Lancia Musa bewegt durch seine Erscheinungund durch adäquate Motoren: zwei Diesel mit 70 bzw. 100 PSund einem drehfreudigen Benziner mit 95 PS. "Dolce Far Niente"gibt es gegen Aufpreis, so heißt das automatisierte DFN-Schaltgetriebe.
 
Demnächst kommt die Muse nach Österreich- Dolce fa piacere!
Montag, 21. Juni 2021
Wetter Symbol