18.02.2021 14:59 |

Kampf gegen Mutationen

Massentests im Bezirk Schwaz gehen in Verlängerung

Bei den „Massentests“ im Tiroler Bezirk Schwaz, die aufgrund der vermehrt aufgetretenen Fälle der Südafrika-Mutation seit 5. Februar laufen, sind bisher rund 27.500 Tests durchgeführt worden. Das entspricht rund einem Drittel der Schwazer Bevölkerung. Dabei wurden 154 positive Fälle per PCR-Testung bestätigt, teilte das Land am Donnerstag mit. Der Test-Fokus soll indes bis Mitte März verlängert werden.

Die Gesamtsumme der rund 27.500 durchgeführten Testungen ergebe sich aus Antigen- und PCR-Testungen in den Screeningstraßen, Antigen-Testungen bei Hausärzten und Apotheken sowie PCR-Gurgeltestungen in den Gemeinden. „Die südafrikanische Mutation ist derzeit vor allem im Bezirk Schwaz und Umgebung aufgetreten, weshalb wir uns hier laufend ein umfassendes Lagebild über das Infektionsgeschehen verschaffen müssen“, erklärt Elmar Rizzoli, Leiter des Corona-Einsatzstabes.

Appell an Bevölkerung
Rizzoli appellierte erneut an die Bevölkerung, die Testmöglichkeiten weiterhin in Anspruch zu nehmen. „Auch in Sachen Kontaktpersonennachverfolgung bitten wir die Personen um ihre Mitarbeit - nur so kann es gelingen, Infektionsketten zu verhindern“, betonte Rizzoli.

Tests auch in Betrieben
Im Bezirk Schwaz seien von 5. bis 17. Februar im Schnitt 326 Testungen pro 1.000 Einwohner durchgeführt worden, ergänzte Bezirkshauptmann Michael Brandl. Zudem soll nun jenen Betrieben im Bezirk Schwaz, die für ihre Mitarbeiter bis dato keine betriebsinternen Testmöglichkeiten haben, Gurgeltests angeboten werden.

Quelle: APA

Hubert Rauth
Hubert Rauth
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 18. April 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
4° / 12°
leichter Regen
0° / 10°
leichter Regen
2° / 8°
leichter Regen
1° / 10°
bedeckt
1° / 12°
bedeckt