16.02.2021 15:47 |

Ski-WM 2021

Faivre überrascht mit Parallel-Gold bei den Herren

Lange hat man in der „Grande Nation“ darauf warten müssen, aber jetzt ist sie da, die 1. Gold-Medaille für Frankreich bei der Ski-WM 2021 in Cortina d‘Ampezzo: Eingefahren wurde sie durch Mathieu Faivre im Parallel-Bewerb der Männer - der 29-Jährige setzte sich im Überraschungsfinale gegen den Kroaten Filip Zubcic durch. Bronze holte der Schweizer Loic Meillard, bester Österreicher wurde Fabio Gstrein, der im Viertelfinale den Kürzeren zog ...

Zunächst hatte der Tiroler seine „Vollgas“-Devise gut umgesetzt und seinen Auftaktgegner Mattias Rönngren aus Schweden besiegt - dem späteren Weltmeister Faivre musste er sich allerdings um 0,02 Sekunden geschlagen geben. „Zwei Hundertstel tun weh, vor allem, wenn ich so viel aufhole“, ärgerte sich Gstrein im Ziel. „Ich habe noch zu viele Fehler gemacht, aber damit kann ich weiterarbeiten. Unterschiede hat man bei den Kursen immer, aber wir fahren ja deshalb jetzt Re-Runs.“

Für alle weiteren Österreicher war schon in der Qualifikation Endstation gewesen. Am knappsten am Aufstieg dran war Roland Leitinger, dem 0,03 Sekunden fehlten. „Die Enttäuschung ist groß. Das war maximal ein Einfahren“, sagte Leitinger. Und Kombinations-Weltmeister Marco Schwarz erklärte: „Es ist sehr schade, nützt aber nichts.“ Ebenfalls am Nachmittag nur Zuschauer war Adrian Pertl.

Der Endstand:

Der selten gefahrene Parallelbewerb hatte schon in der Quali am Vormittag damit aufgewartet, dass jeder Läufer nur einmal fährt und die Top-8 jedes der zwei Kurse weiterkommen. Das war zuletzt in Lech/Zürs noch anders gewesen, da fuhr jeder auf beiden Kursen und die gesamt gesehen 16 Schnellsten stiegen auf. Auch im Finale durfte die Fairness angezweifelt werden: Auf den Kursen auf der „Rumerlo“-Piste - und damit einem anderen Hang als der Quali - war schnell klar, dass der Sieg über den roten Kurs führt und der blaue zunehmend stärker abbaute.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten