10.02.2021 09:00 |

Ski Alpin

Ländle-Abfahrer kämpft auf WM-Strecke um Medaille

Heute (ab 12.30 Uhr) wird in Saalbach auf der - verkürzten - WM-Piste von 2025 der österreichische Abfahrtschampion 2021 gekürt. Neben weltcuperprobten Läufern wie den zwei Steirern Daniel Danklmaier und Stefan Babinsky gehen auch einige Vorarlberger am Zwölferkogel ins Rennen. Allen voran Simon Fleisch, der zuletzt in Orcieres (Fra) bei seinen ersten beiden Europacup-Abfahrten nur knapp an den Punkten vorbeifuhr.

Für den 20-Jährigen, der bei den ebenfalls heute (10.15) ausgetragenen Junioren-Meisterschaften als heißer Medaillenkandidat in der U21-Klasse gilt, endete das erste Training mit einer Schrecksekunde. „Beim Zielsprung habe ich Unterluft bekommen und einen anständigen Sturz fabriziert“, erzählt der Atomic-Pilot, der noch als Elfter ins Ziel rutschte und trotz Prellungen im zweiten Training auf den 13. Rang fuhr.

Zweitbester Ländle-Downhiller war der 20-jährige Bezauer Max Greber, der auf die Plätze 26 bzw. 30 kam.

Peter Weihs
Peter Weihs
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
9° / 19°
heiter
10° / 22°
heiter
10° / 22°
heiter
11° / 22°
heiter