13.01.2021 10:00 |

Start am Wochenende

Jetzt geht es los in der Gaißau

Wenn das Wetter mitspielt, startet die krisengebeutelte Skischaukel Gaißau-Hintersee an diesem Wochenende in die neue Saison. Voraussetzung: knapp 30 Zentimeter Neuschnee. Schneekanonen gibt es im Skigebiet vor den Toren Salzburger weiterhin nicht. Knapp 1000 Saisonkarten konnte man bislang absetzen.

Gut 30 Zentimeter Neuschnee fehlen noch: Zwar liegt auf den Hängen im Skigebiet Gaißau-Hintersee bereits ordentlich Schnee, die Lifte stehen dennoch weiter still. „Es fehlt einfach noch die Unterlage, wir haben ja keine Schneekanonen“, sagt Betriebsleiter Martin Wallmann. Die Wetterprognosen versprechen in den kommenden Tagen allerdings Neuschnee. „Wir wollen am Wochenende aufsperren – und zwar möglichst alle Lifte“, sagt Wallmann.

Der Samstag könnte damit für das krisengebeutelte Skigebiet ein historischer Tag werden. Denn: In den vergangenen beiden Wintersaisonen fuhren die Lifte bekanntlich nicht. Der frühere Mehrheitseigentümer der Bergbahnen – der Chinese Zhonghui Wang und seine „J&Y Holding Group Ltd“ – hatte zwar angekündigt, Millionen in das Skigebiet investieren zu wollen. Passiert ist aber nichts. Er ließ die Liftanlagen verfallen. Unter Wang schlitterte die Skischaukel zwei Mal in die Insolvenz. Seit dem Frühjahr 2020 gehören die Bergbahnen dem Unternehmer Bernhard Eibl sowie Anwalt Berthold Lindner.

Die Vorfreude auf den Start ist in der Region riesig: Knapp 1000 Saisonkarten konnten trotz Corona abgesetzt werden. „Es fehlt nur noch der Feinschliff. Bei genügend Schnee kann es losgehen“, sagt Wallmann.

Wann laufen erstmals die Schneekanonen?
Künftig soll es derartige Probleme nicht mehr geben. Wie berichtet sollen künftig Schneekanonen für eine flächendeckende Beschneiung sorgen. Angedacht ist ein 150.000 Kubikmeter großer Speicherteich. Naturschützer wettern gegen das Projekt. „Die Vorbereitungen und Planungen laufen“, sagt Besitzer Berthold Lindner.

Nikolaus Klinger
Nikolaus Klinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Jänner 2021
Wetter Symbol