08.01.2021 09:24 |

Bravia-XR-Fernseher

Sony bringt „menschliche Intelligenz“ auf neue TVs

Nicht weniger als „menschliche Intelligenz“ attestiert Sony seinen neuen Fernsehern, die der japanische Elektronikkonzern im Rahmen der erstmals rein virtuell ausgetragenen Elektronikmesse CES am Donnerstagabend vorstellte. Passend dazu kündigte das Unternehmen mit „Bravia Core“ einen eigenen Streaming-Dienst an.

Bei den sogenannten Bravia-XR-Modellen handelt es sich laut Sony um die weltweit ersten Fernseher mit kognitiver Intelligenz. Das XR steht für den gleichnamigen neuen Prozessor der Geräte, der als „Gehirn“ die Art und Weise, wie Menschen sehen und hören, nachahmen soll. Die Fernseher wendeten ein völlig neues Verarbeitungsverfahren an, das über herkömmliche künstliche Intelligenz hinausgehe, verspricht Sony.

Wenn Menschen Gegenstände sähen, konzentrierten sie sich unbewusst auf bestimmte Punkte. Der XR-Prozessor teile den Bildschirm in zahlreiche Zonen auf und erkenn, wo sich der „Fokuspunkt“ im Bild befinde. Im Gegensatz zu herkömmlicher KI, die Bildelemente wie Farbe, Kontraste und Details nur einzeln erkennen und untersuchen könne, sei der neue Prozessor so in der Lage, eine Vielzahl von Elementen gleichzeitig parallel zu analysieren, genau wie das menschliche Gehirn. Dadurch könnten sämtliche Elemente einer Szene gemeinsam angepasst werden, sodass sie alle synchron und lebensecht wirkten, erläuterte Sony.

Der XR-Prozessor sei zudem in der Lage, die Position des Klangs im Signal zu analysieren, sodass der Ton genau zu dem passe, was auf dem Bildschirm passiert. Darüber hinaus hebe er alle Töne auf 3D-Surround-Sound an und schaffe so „eine außerordentlich realistische, immersive Klanglandschaft“, teilte der Hersteller weiter mit. „Der Prozessor lernt, analysiert und versteht eine beispiellose Menge an Daten und optimiert intelligent jedes Pixel, jedes Bild und jede Szene für das authentischste Seh- und Hörerlebnis, das Sony je geboten hat“, heißt es in einer Aussendung des Unternehmens.

Die neue Bravia-XR-Modellpalette umfasst vorerst fünf Geräte: den 8K-LED-TV Z9J, die OLED-Fernseher A90J und A80J sowie die 4K-LED-Modelle X95J und X90J. Angaben zu Preisen und der Verfügbarkeit in Österreich machte Sony vorerst nicht.

Streaming-Dienst Bravia Core angekündigt
Mit den neuen Fernsehern führen die Japaner auch einen eigenen Streaming-Dienst ein, der exklusiv Nutzern der neuen Bravia-XR-Modelle vorbehalten ist. Das in Zusammenarbeit mit Sony Pictures Entertainment entwickelte Angebot namens Bravia Core umfasst eine Auswahl aktueller Titel und Klassiker des Filmstudios sowie eine laut Sony „außerordentlich umfangreiche IMAX Enhanced-Kollektion“.

Für Cineasten besonders spannend dürfte allerdings sein, dass Bravia Core laut eigenen Angaben der brachenweit erste Dienste sein soll, der „nahezu verlustfreies“ Streaming in „UHD-Blu-ray-äquivalenter Qualität“ mit bis zu 80 Megabit pro Sekunde verspricht. Damit läge die Datenrate von Bravia Core ein Vielfaches über jener anderer Streaming-Dienste.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Jänner 2021
Wetter Symbol