EL gegen Molde

Rapid: 20 Sekunden nach Wiederanpfiff das K.o.

Die zweite Halbzeit war gerade einmal 20 Sekunden alt, als es im Rapid-Gehäuse im EL-Spiel gegen Molde erneut „klingelte“ - das Gegentor zum 1:2 war das endgültige K.o.

Wiederanpfiff, Rapid verliert schnell den Ball. James läuft dem Ball in den Rapid-Strafraum, gutes Zuspiel auf Eikrem. Und der trifft. Es ist das zweite Tor an diesem Abend für ihn. Schon in der zwölften Minute hatte er sein Team zum ersten Mal an diesem Abend in Führung gebracht. Mit einem Haken ließ er zwei Rapid-Verteidiger, Hofmann und Barac, ins Leere sausen und schob dann souverän zum 1:0 ein.

Nach dem 0:1 fand Rapid noch zurück ins Spiel. Ritzmaier zirkelte den Ball gefühlvoll zum 1:1 ins Tor. Und nach dem Gegentor zum 1:2? Rapid hatte in der zweiten Halbzeit mehr vom Spiel, erspielte einige guten Chancen, ließ sie aber allesamt aus - bis zur 90. Minute: Melih Ibrahimoglu erzielte per abgefälschtem Schuss von der 16er-Grenze das 2:2. Fürs Aufstiegswunder reichte es aber nicht mehr.

Michael Fally
Michael Fally
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten