Hit gegen Atletico

CL: FC Salzburg auch für Geduldsthriller gerüstet

Vorhang auf für ein elektrisierendes Endspiel! Österreichs Meister empfängt heute (Anpfiff um 21 Uhr) Spanien-Leader Atlético zum Gruppe-A-Finale um den Aufstieg ins Elite-Liga-Achtelfinale. Der Simeone-Crew reicht bereits ein 0:0 zum Aufstieg. Bullen-Trainer Marsch könnte Camara-Ausfall mit Extra-Offensiv-Power kompensieren.

Die Ausgangslage ist sonnenklar: Will Salzburg im Frühjahr noch in der Champions League mitgeigen, braucht’s einen Sieg gegen Atlético. Unabhängig vom Resultat im Parallelspiel zwischen Bayern und Lok.

Griff nach den Sternen
Beim Griff nach den Sternen wird, will und muss Österreichs Meister angreifen. „Wichtig für uns wird ein guter Start sein, das ist sogar einer der wichtigsten Punkte“, erklärt Trainer Marsch. Der weiß, dass die Simeone-Crew aus den jüngsten acht Partien ein Torverhältnis von 21:2 (!) aufweist, ihr bereits ein 0:0 zum Aufstieg reicht. Sie haben mit Suárez, João Félix und Co. Weltklasse-Stürmer, die Stärke liegt dennoch in der Defensivarbeit. Die Konsequenz? „Ich glaube, sie werden noch konservativer agieren!“ Es könnte sich ein Geduldsthriller entwickeln, die Partie eine völlig andere Charakteristik bekommen als noch beim heißblütigen 2:3 im November in Madrid.

Code schon geknackt?
Für Marsch ist daher auch klar: „Wir gewinnen die Partie jedenfalls nicht in der ersten Halbzeit!“ Aber man könnte sie verlieren, wenn die Madrilenen in Führung gehen, danach total mauern. Einer, der Angriffe unterbinden kann, fehlt heute: Mo Camara. Eine heiße Frage, wie Marsch seinen Mittelfeld-„Pitbull“ ersetzt. Mwepu dürfte wohl ins defensive Mittelfeld zurückwandern. Seine Position könnte der offensive Koita übernehmen. Oder Marsch wählt mit Jungspund Sucic eine defensivere Variante. Doch Salzburg darf heute absolut an den Traum glauben - Berisha und Co. kennen den Atlético-Code: „Sie sind ein überragendes Team, ja. Sie haben wenige Tore kassiert, in 16 Partien nur von zwei Mannschaften mehr als ein Tor. Ein Team davon waren wir“, grinst Marsch selbstbewusst.

Valentin Snobe, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten