02.12.2020 11:00 |

Herbe Einbußen

Der Lockdown lähmt den Saisonkarten-Vorverkauf

Der zweite Lockdown trifft die Salzburger Seilbahner bei ihrem Saisonkarten-Vorverkauf hart: Nur wenige Wintersportler kaufen Skipässe – die Einbußen der Liftgesellschaften liegen teils bei 79 Prozent. „Mit dem zweiten Lockdown ist das Ganze zum Erliegen gekommen“, sagt etwa Zauchensee-Chefin Veronika Scheffer.

Vorerst lieber abwarten: Das haben sich dieser Tage viele Wintersportler in puncto Saisonkarten-Verkauf vorgenommen. Inmitten des zweiten Lockdowns sind die Vorverkauf-Aktionen in den Skigebieten zum Erliegen kommen. Trotz Frist-Verlängerung bis 21. Dezember und „Geld-zurück-Aktionen“.

Wie auch im Skiverbund Ski amadé, wo Saisonkarten-Besitzer heuer erstmals bei weniger als 15 Skitagen in der Saison eine aliquote Rückvergütung beantragen können – unabhängig von coronabedingten, behördlichen Skigebietssperren.„Wir merken deutlich, dass unsere Vorverkaufsstellen nicht offen haben dürfen. Die Einheimischen kaufen ihre Karten dort und nicht im Netz“, sagt Zauchensee-Chefin Veronika Scheffer.

Bisher beläuft sich das Vorverkaufsminus im Karten-Verbund auf 79 Prozent – im Vorjahr wurden allein in der Region 56.000 Ski amadé und Salzburger SuperSkiCards verkauft.„Wir gehen davon aus, dass, sobald wir aufsperren dürfen, die Leute wieder kommen“, sagt Scheffer.

Auch die Lungauer sind noch zurückhaltend
Ähnlich sieht es Katschberg-Chef Josef Bogensperger: „Die Einheimischen warten alle auf die Regierungsinfos. Bisher haben wir erst 20 Prozent des Umsatzes erwirtschaftet, den wir im Vorjahr schon hatten.“

Schmitten-Chef Erich Egger will auf die Einbußen bei der Ski Alpin Card und der SuperSkiCard nicht näher eingehen. „Dieses Jahr ist nicht vergleichbar.“

Verena Seebacher
Verena Seebacher
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Jänner 2021
Wetter Symbol