28.09.2004 10:56 |

Windows light

Abgeschlanktes XP für Asien und Russland

Microsoft macht eine Schlankheitskur und hat sein Betriebssystem Windows XP abgespeckt: Für Russland und Asien kommt mit der Windows XP Starter Edition eine stark eingeschränkte Version zu einem günstigen Preis. In Europa hat Microsoft den EU-Vorgaben entsprochen und den Media Player aus dem OS entfernt.
Schon im Oktober werden in Thailand, Malaysiaund Indonesien erste PCs mit dem lokalen Betriebssystem überdie Ladentische gehen. Aber vor allem Russland ist ein interessanterMarkt für das Billigsdorfer-XP. Noch gibt es keinen offiziellenPreis für die abgespeckte Version. Die Windows XP StarterEdition kann gerade einmal die Grundfunktionen und bietet einemaximale Bildschirmauflösung von 800 x 600 Pixel. Fürein Netzwerk ist das System nicht ausgelegt.
 
Es können höchstens drei Anwendungen gleichzeitiglaufend und maximal drei Fenster geöffnet sein. Mit dabeiist der Windows Media Player 9 und das Service Pack 2. Mit besonderseinfachen Lernprogrammen sollen PC-Neulinge mit dem Betriebssystemvertraut gemacht werden. Vorerst soll das Windows light in dennächsten zwölf Monaten in den ersten Ländern ausprobiertwerden, bei Erfolg will man das Angebot auf weitere Länderausweiten.
 
Auch in Europa hat Microsoft sein Betriebssystemabgespeckt: Auf Verlangen der Europäischen Kommission gibtes künftig eine Windows-Version ohne den Media Player. Damitsollen Konkurrenzprodukte wie der Real Player eine Chance bekommen.Da der Media Player ein Bestandteil von Windows XP sei, habe manMillionen von Dollar ausgegeben, um ein funktionsfähigesWindows ohne Media Player zu entwickeln. Microsoft hat gegen dieEntscheidung der Kommission Berufung eingelegt und will das Player-loseWindows nur auf den Markt bringen, wenn es nicht Recht bekommt.
Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol