20.11.2020 09:05 |

„Man will uns nicht“

Regeländerung: So grätscht die ATP Djokovic rein

Da ist die ATP Superstar Novak Djokovic ordentlich reingegrätscht! Der Serbe wäre nach seinem Rücktritt im Sommer gern wieder in den Spielerrat der ATP zurückgekehrt. Eine neue Regel macht dies nun unmöglich - Djokovic ist sauer.

Im August hatte die Nummer eins der Welt seinen Rücktritt aus dem Spielerrat bekannt gegeben und zusammen mit dem Kanadier Vasek Pospisil die Spielerorganisation PTPA gegründet. Dies galt als Affront gegenüber den ATP-Direktoren um Chairman Andrea Gaudenzi, Ex-Topspieler aus Italien.

Wie der Schweizer „Blick“ berichtet, hat die ATP eine neue Regel beschlossen, wonach ein Spieler, der gleichzeitig Mitglied in einer anderen Tennis-Organisation ist, nicht in den Spielerrat darf.

Djokovic verteidigt PTPA-Gründung
„Ich wurde von den anderen Spielern nominiert für den Spielerrat, ich habe mich nicht aktiv beworben. Für mich ist das ein schönes Zeichen, ich fühle mich für die Vertretung dieser Spieler verantwortlich“, so Djokovic, der die Gründung der PTPA erneut verteidigte. Die Idee der Organisation sei es, die Interessen der Spieler zu wahren. Er sieht dabei keinen Konflikt, Teil beider Organisationen zu sein.

„Aber die Botschaft, die uns erreicht, ist ziemlich stark: Die ATP will die PTPA nicht in diesem Ökosystem haben. Man will keine Spieler in beiden Strukturen“, ärgert sich Djokovic, der auch enttäuscht ist über das Verhalten der ATP: „Es ist ein bisschen enttäuschend, weil mich niemand von der ATP kontaktiert hat, um mir etwas zu sagen.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. November 2020
Wetter Symbol

Sportwetten