19.10.2020 09:00 |

Experte schlägt Alarm

Datensicherheit: In Salzburg gibt es viele Lücken

Digital ist auch in Salzburg auf dem Vormarsch: Fast keine Firma oder Behörde mehr, die nicht über Netzwerke und Online-Dienste verfügt. Daten-Sicherheit gewinnt mehr an Bedeutung. Die hat der Salzburger Experte Martin Herfurt nun erhoben. Fazit: Es gibt viele Lücken.

Die digitale Welt beschäftigt Martin Herfurt (43) aus Großgmain seit mehr als 20 Jahren. Als einer der ersten Absolventen der FH Salzburg für Kommunikationstechnik widmete er sich in den Anfängen bereits der Bluetooth-Technologie. Also der kabellos vernetzten Übertragung von Daten. Dabei analysierte er schon bei den ersten Mobiltelefonen die Schwächen von Bluetooth, dass etwa Telefonbuch und Telefonlisten ausgelesen werden konnten.

Also spezialisierte er sich mit seiner Firma „toothR“ auf die so genannte Cyber Security und sucht nach Lücken in den Systemen von Firmen und Behörden.

Und wird fündig. Oft.

Für seine neue Studie hat er im Mai mehr als 50.000 österreichische Netzwerke mit gut 150.000 Servern überprüft – und dabei knapp 500.000 Schwachstellen gefunden. „Dabei habe ich nur öffentlich frei verfügbare Quellen verwendet“, sagt der Experte. Die Sicherheitslücken bieten Angriffsfläche etwa für Hacker-Angriffe oder Daten-Diebstahl. „Der Schaden kann sehr teuer werden, bis hin zum Stillstand einer Produktion.“

In Salzburg fand er bei jedem dritten Unternehmen Sicherheitsmängel. Besonders schlecht schnitten der Pongau und der Lungau ab. Die Ursache ist meist ein altes, schlecht gewartetes System. Herfurt: „Vor allem bei kleineren Betrieben wäre mehr Sensibilität bei der IT-Sicherheit wünschenswert.“

Max Grill
Max Grill
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Juli 2021
Wetter Symbol