29.09.2020 21:25 |

French Open

Tsitsipas gewinnt Krimi - Melzer jubelt im Doppel

Zwei der aussichtsreichsten Außenseiter bei den French Open hatten sehr viel Mühe auf einen langen Verbleib im Turnier. Andrej Rublew und Stefanos Tsitsipas, die sich am Sonntag in Hamburg noch im Finale gegenübergestanden hatten, holten beide in Runde eins einen 0:2-Satzrückstand auf.

Der Russe gegen den US-Amerikaner Sam Querrey (6:7(5), 6:7(4), 7:5, 6:4, 6:3), der Grieche gegen den Spanier Jaume Munar (4:6, 2:6, 6:1, 6:4, 6:4).

Marach draußen - Melzer weiter
Im Doppel scheiterte Oliver Marach mit Raven Klaasen (RSA) bereits zum Auftakt. Das als Nummer zehn gesetzte Duo unterlag Benjamin Bonzi/Antoine Hoang (FRA) 3:6,6:3,2:6. Erfolgreich stieg hingegen Jürgen Melzer mit Edouard Roger-Vasselin (FRA) in das Turnier ein. Sie besiegten die Franzosen Enzo Couacaud/Albano Olivetti 7:5,6:3.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten