Mitten in Franken

Grausig! Coach prügelt Fußballer am Platz halb tot

Gewalt auf Fußball-Plätzen gehört auch in unseren Breiten bereits viel zu oft zum Alltag - dass ein Nachwuchsfußballer in einem Land wie Deutschland von einem gegnerischen Trainer nicht nur einfach geschlagen, sondern sogar halb tot geprügelt wird, zeugt dann aber doch von einer unfassbaren Eskalation! In Nürnberg kommt es in dieser schockierenden Causa derzeit zu einem Prozess ...

Rückblick auf den 23. November 2019: In einer U19-Partie der Kreisliga Nürnberg gerieten die Emotionen bei all zu vielen Beteiligten in der Nachspielzeit beim Stand von 4:3 für die Gäste der SG Boxdorf/Großgründlach plötzlich außer Kontrolle. Einer mit einem Ausschluss geahndeten Tätlichkeit eines Spielers der Heimmannschaft KSD Hajduk folgte eine Rudelbildung auf dem Platz, auch Betreuer und Zuschauer mischten dabei mit - und auf einmal lag der 16-jährige Semir K. schwer verletzt am Boden.

Wie die Ermittlungen der Polizei und der Staatsanwaltschaft später ergaben, soll es ausgerechnet der Trainer des Gästeteams gewesen sein, der den Fußball-Youngster halb tot geprügelt hatte. Laut Anklage stürmte Markus M. (49) sofort auf den Platz, als er seinen eigenen Sohn angegriffen wähnte, dann packte er Semir K. an den Haaren und verpasste ihm zwei Faustschläge ins Gesicht. Und als sein Kontrahent am Boden lag, trat er ihm mit dem Vollspann zweimal ins Gesicht - Folge: ein wochenlanger Krankenhaus-Aufenthalt, eine Stahlplatte im Gesicht, andauernd Schmerzen ...

Vor Gericht legte der wegen versuchten Totschlags Angeklagte nun ein Geständnis ab, auch wenn er sich „nur“ an einen Fußtritt erinnern konnte/wollte. Töten habe er den 16-Jährigen nicht wollen, er gab aber zu, dass es sich um eine „unentschuldbare Entgleisung“ gehandelt habe. Das Urteil steht aus ...

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol