Luzern bangt um Kicker

Horrorverletzung überschattet Schweizer Ligaspiel

Selten großes Pech hatte der Schweizer Erstligist FC Luzern beim Heimmatch gegen Sion. Vier Spieler verlor das Team durch Verletzungen, am Ende stand auch noch eine 1:2-Niederlage.

Am Schlimmsten erwischte es Salah Aziz Binous, der sich das Knie böse verdrehte und vom Platz getragen werden musste. Bei ihm steht eine Diagnose noch aus, doch er wird wohl mit einer längeren Pause rechnen müssen.

Kurz vor dem Schockmoment hatte der Stürmer noch den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielt (siehe Video oben). Weil das Auswechselkontingent bei seiner Verletzung bereits ausgeschöpft war, mussten die Luzerner die Partie zu zehnt zu Ende spielen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten