15.07.2020 15:15 |

Keine Superspreader

Ab Herbst die Pflichtschulen offen halten!

Internationale Daten der vergangenen sechs Monate belegen, dass Kinder kaum Virusüberträger für COVID-19 sind. Die Schließung von Bildungseinrichtungen macht daher keinen Sinn.

„Es sind vielmehr die Erwachsenen, welche die Infektionszahlen wieder in die Höhe treiben“, so Univ.-Prof. Dr. Reinhold Kerbl, Österreichische Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde. Nur 1% der Covid-19-Fälle treten etwa in der Altersgruppe unter zehn Jahren auf. Die Kinder verbreiten die Viren selten untereinander und stecken auch kaum Erwachsene an.

Der Experte am LKH Hochsteiermark in Leoben warnt davor, die Schließung von Bildungseinrichtungen im Herbst zu automatisieren:  „Es ist wichtig, dass Schulen im Herbst wieder ihre Türen öffnen. Denn die Schließung von öffentlichen Bildungseinrichtungen birgt die Gefahr, dass sich soziale, wirtschaftliche und gesundheitliche Ungleichheiten verstärken, insbesondere für Kinder aus benachteiligten Familien.“

Fernunterricht mithilfe von digitalen Technologien als Ersatz für den herkömmlichen Unterricht in der Klassengemeinschaft ist nicht in allen Familien möglich bzw. umsetzbar. So geht vielen Kindern wichtiger Lernstoff verloren, und auch der Kontakt zu Gleichaltrigen ist stark eingeschränkt. Veränderte Ernährungs- und Schlafgewohnheiten, psychische Beeinträchtigung, mangelnde Bewegung und ungehindertes, übermäßiges Surfen im Internet sind nur einige der möglichen Negativfolgen. Dazu kommt das erhöhte Risiko von häuslicher Gewalt und Kindesmisshandlung.

Karin Podolak, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 04. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.