26.06.2020 09:14 |

Angriff auf Website

Wohngenossenschaft fällt Datendiebstahl zum Opfer

Die Wiener Wohngenossenschaft Heimbau ist Opfer eines Datendiebstahls geworden. In einem krone.at vorliegenden E-Mail an ihre Mitglieder räumte das Unternehmen einen „Angriff einer Schadsoftware“ auf seine Website ein und entschuldigte sich zugleich für „allenfalls entstandene Unannehmlichkeiten“.

„Leider mussten wir auf unserer Website den Angriff einer Schadsoftware feststellen, welche Unbefugten den Zugriff auf die im Rahmen der Website verarbeiteten personenbezogenen Daten ermöglicht hat (‘data breach‘)“, heißt in der am Donnerstag von Heimbau verschickten E-Mail. Davon betroffen sind demnach Daten, die zur Nutzung der Website heimbau.at bereitgestellt wurden, darunter Anrede, Titel, Name, Wohn- und E-Mail-Adresse sowie teilweise Geburtsdatum, Mitgliedsnummer und Telefonnummer.

Schaden „nicht wahrscheinlich“
Durch den unerlaubten Zugriff seien die Nutzerdaten in die Hände eines unbekannten Dritten gelangt, wodurch eine Identifizierung von Personen sowie Kontaktaufnahme durch Unbefugte möglich sei, warnte Heimbau. Nachdem keine sensiblen Daten oder Finanzdaten betroffen seien, sei das Risiko eines Schadeneintritts jedoch „nicht wahrscheinlich“, hieß es. Vorsorglich mahnte das Unternehmen dennoch zu Vorsicht und empfahl, „empfangene elektronische Nachrichten (insb. E-Mails, Telefon) besonders genau zu überprüfen und Dritten keine persönlichen Daten (z.B. Bankdaten) über diesen Weg bekanntzugeben“.

Rund 10.000 potenziell Betroffene
Der Zugriff habe sich auf die Website und die dort hinterlegten Daten beschränkt. Die Website sei unverzüglich offline genommen und der Webspace gelöscht worden. Die vorhandenen personenbezogenen Daten wurden in ein gesichertes Backup überführt, so Heimbau. Wie viele Mitglieder von dem Datendiebstahl betroffen sind, gab Heimbau nicht bekannt. Eigenen Angaben zufolge zählt die gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft 9800 Mitglieder.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol