27.05.2020 07:24 |

Wolff ausgezeichnet

Chancenloser Chef! Formel-1 verschiebt Silverstone

Selbst die Interventionen von Englands Regierungsboss Boris Johnson halfen diesmal nichts: Das Formel-1-Rennen in Silverstone wurde in den August verschoben, nach Österreich gastiert die „Königsklasse“ nun in Ungarn.

Die Uhr tickt - noch 39 Tage bis die Formel-1-Motoren wieder dröhnen. „Zeitnah“, hatte Gesundheitsminister Rudi Anschober gesagt, wolle man eine Entscheidung über das Sicherheitskonzept der Veranstalter am Red Bull Ring treffen. Dort soll die neue Saison ja mit zwei Rennen am 5. und 12. Juli eröffnet werden. Fix jedenfalls ist, dass in diesem Konzept von einem „Geister-Doppelpack“, also Veranstaltungen ohne Zuschauer die Rede ist.

Wolff ausgezeichnet
Die zehn Teams stehen bereits Gewehr bei Fuß, auch Mercedes-Teamchef Toto Wolff, der von „Autosport“ als „bester Teamchef aller Zeiten“ ausgezeichnet wurde („Man darf sich nicht zu viel darauf einbilden. Wenn die Saison losgeht, ist schnell vergessen, was in der Vergangenheit war. Da gibt’s auch rasch wieder Rückschläge. Man kann sich freuen - aber nicht mehr“), hat den Fokus bereits auf Spielberg gerichtet. „Als Österreicher freue ich mich wahnsinnig, dass die Saison in meiner Heimat losgeht, als Mercedes-Teamchef muss ich aber daran denken, dass unser Auto in den letzten Jahren dort nicht viele Sternstunden erlebt hat.“

Während der Auftakt in der Steiermark immer wahrscheinlicher wird, bastelt die Geschäftsführungder „Königsklasse“ rund um Liberty-Media-CEO Chase Carey und Formel-1-Sportchef Ross Brawn weiterhin fieberhaft am WM-Kalender. Und wie die „Krone“ erfuhr, wurde der auf Österreich folgende Doppelpack in Silverstone bereits verschoben. Selbst Interventionen von Regierungschef Boris Johnson dürften nicht gereicht haben. Denn in dem jüngsten provisorischen Kalender folgt eine Woche nach Spielberg das Rennen am ungarischen Hungaroring, erst danach soll es am 2. und 9. August in Silverstone sowie Barcelona (16. 8.) und Hockenheim weitergehen.

Richard Köck, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.