17.05.2020 12:01 |

WLAN funktionierte

Anderson holt nach Internet-Reparatur Gruppensieg

Wie krone.at damals vor drei Wochen berichtete, konnte der schottische Ex-Weltmeister Gary Anderson (49) wegen zu langsamen Internets nicht an der Home-Tour der PDC teilnnehmen. Doch dann bekam er von dem Verband eine Chance auf die Teilnahme und siehe da, er ließ das Internet reparieren und die Gegner hinter sich. Diesmal funktionierte der WLAN.

Der zweifache Weltmeister kam in der 29. Runde dran und fegte alle Gegner vom „virtuellen“ Platz. Zuerst den Niederländer Dirk van Duijvenbode (5:1), dann den Belgier Dimitri van den Berg (5:1) und schlussendlich den Niederländer Kim Huybrechts (5:2).

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 15. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten