27.04.2020 21:30 |

Nach DTM-Ausstieg:

Berger sauer auf Audi: „Situation ist verschärft“

Gerhard Berger, der Chef der DTM-Dachorganisation ITR, hat die Entscheidung von Audi aus dem Deutschen Tourenwagen Masters auszusteigen, hart getroffen. Der Tiroler kritisierte dabei vor allem die Kurzfristigkeit der Entscheidung hart. 

„Hier hätten wir uns - gerade in Corona-Zeiten - ein Vorgehen im Sinne unserer gemeinsamen Gesellschaft gewünscht“, sagte der 60-jährige ehemalige Formel-1-Pilot. „Nun ist die Situation zusätzlich verschärft. Wir möchten so schnell wie möglich Planungssicherheit für die Teams, die Hunderttausenden Fans, die Sponsoren und alle Mitarbeiter schaffen, deren Arbeitsplätze an der DTM hängen“, fordert Berger. Denn die Zukunft der DTM steht nun auf sehr wackeligen Beinen. Schließlich bleibt jetzt nur doch BMW als einziger Hersteller.

Berger fordert „ordnungsgemäßen Ausstieg“
Berger, der von einem „schwierigen Tag für den Motorsport in Deutschland und Europa“ spricht, bedaurt die Entscheidung von Audi „außerordentlich“ und erwartet sich deshalb vom deutschen Auto-Hersteller  „umso mehr“ eine „ordnungsgemäße, verantwortungsvolle und partnerschaftliche Abwicklung des geplanten Ausstiegs.“

Audi fokussiert sich auf Formel E
Audi fokussiert sich hingegen auf die Formel E. „Audi hat die DTM geprägt und die DTM hat Audi geprägt. Das demonstriert, welche Power im Motorsport liegt - technologisch und emotional“, sagte Markus Duesmann, Vorsitzender des Vorstandes der Audi AG. Nun solle jedoch der Wandel zum Anbieter „sportlicher, nachhaltiger Elektromobilität“ vorangetrieben werden, sagte Duesmann. Die Formel E biete „dafür eine sehr attraktive Plattform. Ergänzend prüfen wir für die Zukunft weitere progressive Motorsport-Formate“.

Audi blickt auf eine überaus erfolgreiche DTM-Vergangenheit zurück und hinterlässt im Deutschen Tourenwagen-Masters eine enorme Lücke. Mit 23 Meistertiteln, darunter elf Fahrertiteln, und 114 Siegen hat Audi die DTM von 1990 bis 1992 und ab 2000 geprägt. Mit drei von drei möglichen Meistertiteln und mehreren Rekorden war 2019 die bisher erfolgreichste DTM-Saison der Unternehmensgeschichte.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.