16.04.2020 09:07 |

Nach Corona-Postings

„Dschungelcamp“-Lady Zietlow verlässt Facebook

Nach umstrittenen Postings zur Corona-Krise hat die deutsche Fernsehmoderatorin Sonja Zietlow ihr Facebook-Profil eigenen Worten zufolge vorerst gelöscht. „Ich muss mir leider selbst den Vorwurf machen, dass ich Facebook unterschätzt habe“, teilte die 51-Jährige („Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“) mit.

Sie habe sich entschieden, „diesem digitalen Watschen-Karussell bis auf Weiteres den Rücken zu kehren“, ließ die RTL-Dschungelcamp-Moderatorin weiter mitteilen. „Mit zunehmender Besorgnis habe ich beobachtet, was mit meinen Postings gemacht wurde und was unter meinen Postings stattfand.“ Respektlos und maßlos hätten demnach einige Nutzer ihre Plattform genutzt, „um andere, aber auch mich und (sogar meine Hunde) zu beleidigen, zu beschimpfen, zu diffamieren, zu denunzieren und anzuprangern“.

Zietlow hatte auf ihrer privaten Facebook-Seite Kommentare, Bilder und Videos zu Corona gepostet und war als „Verschwörungstheoretikerin“ angegangen worden. Zietlow betonte nun, dass sie „keiner politischen Partei“ angehöre. „Ich lasse mich auch nicht, vor allem ungefragt, vor einen politischen Karren spannen.“ Doch hier gehe es nicht um Politik, sondern um die Gesundheit.

Zitat Icon

Mir steht es nicht zu, die Maßnahmen, die zum Schutz unser aller Gesundheit getroffen wurden, zu bewerten oder gar zu kritisieren.

Sonja Zietlow, RTL-Moderatorin

„Mir steht es nicht zu, die Maßnahmen, die zum Schutz unser aller Gesundheit getroffen wurden, zu bewerten oder gar zu kritisieren.“ Sie erlebe aber „die Hoffnungslosigkeit“ vieler Freunde. „Ich glaube, Existenzängste, Arbeitslosigkeit und Isolation können krankmachen. Genauso wie SARS-Cov-2.“ Sie wolle das große Ganze sehen und zu bedenken geben, dass viele auch abseits von Corona krank werden können.

Angesichts von Experten und Wissenschaftlern mit unterschiedlichsten Ergebnissen und Betrachtungsweisen wolle sie zum Beispiel „gerne an die Heinsbergstudie glauben“. „Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass Prof. Streeck mit seinen vorläufigen Ergebnissen recht hat und wir es mit keinen Killer-Virus zu tun haben. Mir persönlich erscheinen seine Zahlen validiert und logisch. Bin ich deswegen eine Verschwörungstheoretikerin? Entscheidet selbst.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.