Vom Pech verfolgt

Hertha-Profis müssen schon wieder in Quarantäne

Fußball International
07.04.2020 09:26

Der deutsche Nationalspieler Niklas Stark und Marius Wolf, die derzeit bei Hertha BSC unter Vertrag stehen, müssen schon wieder in Quarantäne. Am Montag fehlten die Profis bereits bei der Trainingsrückkehr der Berliner.

Am Dienstag vor genau einer Woche endete ihre erste häusliche Quarantäne, nachdem Mitspieler Maximilian Mittelstädt zuvor positiv auf das Coronavirus getestet worden war.

Niklas Stark (rechts) (Bild: APA/AFP/dpa/Uwe Anspach)
Niklas Stark (rechts)
Marius Wolf (rechts) (Bild: AFP)
Marius Wolf (rechts)

Wie die deutsche „Bild“ berichtet, fehlten Stark und Kollege Marius Wolf nun jedoch beim Training der Berliner, die erstmals seit drei Wochen eine Einheit am grünen Rasen absolvierten, am Montag. Der Grund: Sie gelten als sogenannte Kontaktpersonen, müssen erneut in Quarantäne. Beide sollen zuletzt mit einer Person Kontakt gehabt haben, die inzwischen positiv auf Corona getestet worden sein soll.

Dabei handle es sich dem Bericht zufolge um einen Menschen, der in der Physiotherapie arbeitet, jedoch kein Mitarbeiter der Hertha ist. Statt Mannschaftstraining in kleinen Gruppen sind die Spieler in der 14-tägigen häuslichen Quarantäne jetzt wieder auf sich alleine gestellt.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele