06.04.2020 10:55 |

Schräge Zeremonie

Japanische Studenten holten Diplom - als Roboter!

Kreative Reaktion auf die wegen Covid-19 erlassenen Versammlungsbeschränkungen in Japan: Eine Universität hat bei der Verleihung der Abschlussdiplome Studenten kurzerhand durch Roboter mit Tablets statt Köpfen ersetzt und die Diplomanden über den Videokonferenz-Dienst Zoom zur Verleihung zugeschaltet.

Größere Veranstaltungen, also auch Diplomverleihungen, sind in Japan wegen des Covid-19-Risikos derzeit untersagt. Die Business Breakthrough University in Tokio hat das allerdings nicht daran gehindert, eine unkonventionelle Verleihungszeremonie auf die Beine zu stellen.

Studenten waren via Tablet zugeschaltet
Die Universität ersetzte die Studenten bei der Zeremonie in einem Hotel in Tokio vor wenigen Tagen kurzerhand durch Roboter, berichtet „CNET“. Die Telepräsenzroboter vom Typ Newme sind mit einem Tablet statt einem Kopf ausgestattet, über das die Studenten der Zeremonie zumindest virtuell über den Videochat-Dienst Zoom beiwohnen konnten.

Zitat Icon

Als ich mich eingeschrieben habe, hätte ich nie gedacht, dass ich bei der Abschlusszeremonie einen Avatar fernsteuern werde.

Student der BBT University in Tokio

Einer der Diplomanden: „Als ich mich eingeschrieben habe, hätte ich nie gedacht, dass ich bei der Abschlusszeremonie einen Avatar fernsteuern werde.“ Dass ihm nun trotz der Covid-19-Krise öffentlich ein Diplom verliehen wurde, sei ein „neuartiges Erlebnis“ gewesen, sagt der Student.

Auch Airlines und Kaffeehäuser nutzen Roboter
Telepräsenzroboter sind kein Spezifikum der Universität, sondern werden in Japan von verschiedenen Firmen genutzt. Die Fluggesellschaft All Nippon Airways sorgte vor einigen Monaten mit der Idee für Aufsehen, virtuelle Reisen anzubieten, bei denen statt einem menschlichen Reisenden ein Roboter an die Wunschdestination befördert wird.

In einem japanischen Kaffeehaus servieren Roboter Getränke - ferngesteuert von Gelähmten, die so einer Arbeit nachgehen können, die ihnen sonst unmöglich wäre. Auch außerhalb Japans gelten Telepräsenzroboter als vielversprechende Technologie, um Menschen die Teilnahme an Aktivitäten zu ermöglichen, die ihnen körperlich sonst nicht möglich wären.

Dominik Erlinger
Dominik Erlinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.