15.03.2020 05:03 |

Pflanzenapotheke

Natürliche Hilfe bei Bluthochdruck

Knoblauch soll nicht nur Vampire abwehren, sondern auch erhöhte Werte senken. Verantwortlich dafür dürfte der Inhaltsstoff Allicin sein. Doch erst durch das Zerdrücken oder Schneiden wir dieser Stoff freigesetzt

Mehr als ein Viertel der österreichischen Bevölkerung ist von Hochdruck betroffen. Meist löst er zu Beginn keine unmittelbaren Beschwerden aus, gilt jedoch als Hauptrisikofaktor für die Entstehung von Herzinfarkt oder Schlaganfall. Will man Bluthochdruck senken, ist eine Lebensstiländerung unumgänglich: Ausgewogene Ernährung mit wenig Salz und Alkohol, regelmäßige Bewegung, Abbau von Übergewicht und der Verzicht auf Nikotin.Alles zusammen kann unter Umständen helfen, dass der Patient keine blutdrucksenkenden Medikamente braucht beziehungsweise deren Dosis verringern kann. Aber Achtung: Die Medikamentendosis darf nur vom Arzt geändert werden, niemals auf eigene Faust!

Es gibt einige Studien, welche eine Reihe von gesundheitsfördernden Wirkungen nachweisen. Knoblauch stärkt Herz und Kreislauf, hebt das schützende, gute HDL-Cholesterin an und hemmt das Ansteigen des schädlichen LDL-Cholesterins. Die weißen Zehen sollen Blutdruck auf natürliche Weise senken. Die Wirkung wird auf das Allicin zurückgeführt, das im ganzen Knoblauch nicht enthalten ist, da es erst freigesetzt wird, wenn man ihn zerkleinert. Eine Gruppe von chinesischen Medizinern suchte daraufhin in den relevanten Datenbanken nach Placebo-kontrollierten Studien über die Beziehungen zwischen Knoblauch und dem Bluthochdruck. Sieben Studien konnten schließlich ausgewertet werden. Der systolische Blutdruck wurde im Vergleich zum Placebo durch Knoblauch im Durchschnitt um 6,71 mmHG verringert, der diastolische Blutdruck sank im Durchschnitt um 4,79 mmHg.

Karin Rohrer-Schausberger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.