22.02.2020 10:45 |

„Hasserfüllt“

Empörung über zahlreiche Nazi-Bücher auf Amazon

Die Gedenkstätte Auschwitz hat Amazon-Chef Jeff Bezos aufgefordert, auf der Internetplattform angebotene antisemitische Kinderbücher aus der Nazizeit zu entfernen. „Hasserfüllte, bösartig antisemitische Nazi-Propaganda“ sei auf Amazon erhältlich, schrieb das Auschwitz-Museum am Freitag auf Twitter. „Diese Bücher sollten sofort entfernt werden“, twitterte die Gedenkstätte an Bezos.

Unter den Büchern ist der Gedenkstätte zufolge ein antisemitisches Kinderbuch mit dem Titel „Der Giftpilz“, das vom NSDAP-Mitglied Julius Streicher verfasst und 1938 veröffentlicht wurde. Das Buch wird bei Amazon in der deutschen Originalfassung (Der Giftpilz) sowie in Englisch, Französisch und Spanisch zum Verkauf angeboten.

Bücher sofort entfernen
„Diese Bücher sollten sofort entfernt werden“, twitterte die Gedenkstätte an Bezos. Der „Holocaust Educational Trust“ (HET) forderte ebenfalls die Entfernung derartiger Literatur aus den Amazon-Stores.

Bücher rechtsextremer Autoren angeboten
In den vergangenen 18 Monaten hat Amazon mehrere Bücher rechtsextremer Autoren zum Kauf angeboten, darunter David Duke, einem ehemaligen Führer des Ku Klux Klans, und George Lincoln Rockwell, der Gründer der Amerikanischen Nazi-Partei, wie die US-Zeitung New York Times Anfang des Monats berichtete. Die Online-Plattform entfernte der Zeitung zufolge im gleichen Zeitraum aber auch mehrere Bücher mit antisemitischem Inhalt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 10. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.