22.02.2020 00:14 |

Schweizer Star reuig

„Habe gelogen“ - Ex-Radprofi Lang gesteht Doping

Der ehemalige Schweizer Radprofi Pirmin Lang hat dem Doping-Netzwerk jenes deutschen Sportarztes angehört, der im Rahmen der Operation Aderlass im Umfeld der Nordischen Ski-WM im vergangenen Jahr in Seefeld aufgeflogen war. Mit Recherchen der „Neuen Zürcher Zeitung“ konfrontiert, veröffentlichte der 35-Jährige ein Statement auf Twitter.

„Ich habe in meiner Karriere als Radprofi betrogen. Ich war Teil des Aderlass-Netzwerks. Ich habe gelogen und bin für meine Taten verantwortlich“, schrieb Lang.

Lang hatte seine Karriere Ende 2017 beendet und ein Team für junge Schweizer Fahrer gegründet. Dessen Leitung werde er nun abgeben, erklärte er weiter.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten