23.01.2020 09:00 |

Mehr Anerkennung

Aufgewertete Lehre: „Hauptsache, es tut sich was“

Verbunden mit einem Besuch in einer Liesinger Backstube in Wien sprach die Regierungsspitze - rund um Bundeskanzler Sebastian Kurz, Vizekanzler Werner Kogler und Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck - über die Aufwertung der Lehre und die geplante Novelle des Berufsausbildungsgesetzes. Was die „Krone“-Leser davon halten, lesen Sie hier.

Medienwirksam wurde in einer kleinen Bäckerei in Wien-Liesing über bevorstehende Änderungen des Berufsausbildungsgesetzes und wertschätzende Sprache gesprochen. Bald erfolgt der erste Schritt zur Aufwertung von Lehre und Meister, auch möchte die neue Regierung sich mehr mit den wirtschaftlichen Trends auseinandersetzen. So soll eine Art „Teilzeitlehre“ im Raum stehen und der Meister dem Bachelor gleichgestellt werden.

„Dass ein Meistertitel dem Bachelor gleichgestellt wird, ist ebenfalls gut.“, meint etwa Empore. Der Leser uneva wünscht sich „ein g‘scheites Schulsystem, damit die Betriebe auch das Personal bekommen, das sie brauchen - und auch verdienen würden.“

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
removed-user
Eine Aufwertung der Lehrberufe fände ich grundsätzlich gut. Leider wertet das weder die Qualität der Backwaren, noch die Ausbildung der Lehrlinge auf, wenn die "Backstuben" immer größer und effizienter werden.
Dass ein Meistertitel dem Bachelor gleichgestellt wird ist ebenfalls gut.
Nur: "Titelabkürzung ist „Mst.“ bzw. „Mst.in“
klingt eher wie Mist. Da sollte noch einmal gründlich nachgedacht werden. ;-)
12
0
Benutzer Avatar
uneva
Auch wenn's medial super aufbereitet ist, Hauptsache es tut sich was im Handwerk und bei der Berufsausbildung. Jetzt brauchen wir nur noch ein g'scheites Schulsystem damit die Betriebe auch das Personal bekommen die sie brauchen - und auch verdienen würden.....
11
1

Leser google schreibt: „Das ändert doch an den Rahmenbedingungen nichts; bessere Bezahlung und deutliche Senkung der Lohnnebenkosten wären wünschenswert.“ und bezieht sich damit unter anderem auf die Gleichstellung von Meistertitel und Bachelor.

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
google
was soll das verbessern, wenn jedem ein Titel umgehängt wird? das ändert doch an den Rahmenbedingungen nichts; bessere Bezahlung und deutliche Senkung der Lohnnebenkosten wären wünschenswert;
13
1

Die Bestreben der neuen Regierung, die Lehre als attraktives Arbeitsumfeld zu gestalten, heißt Leser Mr.Xy gut und hebt die Bedeutung davon hervor: „Eine Teilzeitlehre wird sicher nicht nur für junge Frauen - ,Mütter‘ - attraktiver sein. Es wird am ländlichen Raum mit Sicherheit befürwortet.“ Der Leser buchradiotv fügt hinzu: „Lehre ist ein wichtiges Thema. Erzeugt auch ein stärkeres Rückgrat im weiteren Arbeitsleben.“

Benutzer Avatar
buchradiotv
Lehre ist ein wichtiges Thema. Erzeugt auch ein stärkeres Rückgrat im weiterem Arbeitsleben.

Da immer wiederholt wird, dass so viele Arbeitskräfte fehlen, wäre mal eine Liste schön, wieviele das denn wirklich sind. Ist statistisch eh alles erfasst.
6
0
Benutzer Avatar
Mr.Xy
Es freut mich zu sehen das die Regierung daran interessiert ist die Lehre für jung und alt attraktiver zu machen. Eine Teilzeitlehre wird sicher nicht nur für junge Frauen '' Mütter '' attraktiver sein. Es wird am Ländlichen Raum mit sicherheit befürwortet.
3
10

Nicht nur die Regierung sieht die Lehre als wichtigen Beitrag für Österreich. Haben Sie selber eine Lehre absolviert? Was denken Sie über das duale Ausbildungssystem in unserem Land? Welche Veränderungen würden Sie sich wünschen? Lassen Sie uns teilhaben und diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren!

Community
Community
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.