19.01.2020 22:43 |

EU-Abgeordnete an Bord

Premiere: ÖBB-Nachtzug fährt erstmals nach Brüssel

Premiere für die ÖBB: Am Sonntagabend ist der erste Nachtzug von Wien nach Brüssel vom Wiener Hauptbahnhof abgefahren. Neben zahlreichen österreichischen Europaabgeordneten ist auch ÖBB-Chef Andreas Matthä an Bord des Nightjet, der nach knapp mehr als 14 Stunden Zugfahrt am Montagvormittag in Brüssel-Nord erwartet wird.

Die neue Nachtzugverbindung bietet zweimal wöchentlich ein umweltfreundliches Mobilitätsangebot in die EU-Metropole. Laut der Umweltschutzorganisation Greenpeace ist die Fahrt mit dem Nachtzug wesentlich weniger klimaschädlich als ein Flug: Während Flugpassagiere auf der Strecke von Wien nach Brüssel je 410 Kilogramm CO2 verursachen, seien es bei Nightjet-Fahrgästen nur je 40 Kilo CO2 pro Kopf.

Ticketpreise von 59,90 bis 249 Euro
Neben Abgeordneten sollen auch Lobbyisten, sonstige Geschäftsreisende und Touristen mit dem Nachtzug ohne Umsteigen nach Brüssel fahren, hoffen die Bundesbahnen. Dabei kann man - je nach Geldbörse - zwischen einer Nacht im Schlafwagen, Liegewagen oder im Sitzwagen wählen. Das günstigste Sparschiene-Ticket kostet 59,90 Euro. Wer alleine im Single-Deluxe-Abteil mit Dusche, WC und Frühstück reisen will, muss 249 Euro hinlegen.

Netzausbau nach Skandinavien und Spanien?
Die ÖBB haben vor drei Jahren das Nachtzuggeschäft der Deutschen Bahn teilweise übernommen und bauen ihr Netz weiter aus. Neben den bestehenden Zielen wie Berlin, Hamburg, Zürich, Rom, Venedig und nun Brüssel werden auch Verbindungen nach Skandinavien oder Spanien überlegt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 26. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.