Sieht sich als Opfer

Porno-Clip zwingt spanischen Trainer zu Rücktritt

Ein kurzer Porno-Clip könnte FC-Malaga-Trainer Victor Sanchez die Karriere kosten. Der 43-jährige Trainer wurde von seinem Verein nach dem Erscheinen des Videos suspendiert. Jetzt versucht er das Ganze auf Twitter zu klären.

Victor Sanchez ist erst seit vier Jahren Cheftrainer. Vorher war er immer in der Assistentenrolle. Im Internet sollen mehrere Videos von Sanchez im Umlauf sein. Auf dem einen soll der Trainer im Trikot des FC Malaga seine Genitalien gezeigt haben. Der andalusische Klub suspendierte daraufhin den Coach. „Aufgrund der jüngsten, noch nicht überprüften Ereignisse, stellt Málaga CF Trainer Víctor Sánchez del Amo unverzüglich von seinen Aufgaben frei, bis eine vollständige Untersuchung durchgeführt wurde. Wir werden Sie informieren, sobald der Sachverhalt geklärt ist.“, ließ der FC Malaga wissen.

Sanchez selber sieht sich als Opfer einer Erpressung: „Ich möchte melden, dass ich Gegenstand eines Verbrechens gegen meine Intimsphäre mit Belästigung und Erpressung bin. Die Angelegenheit wird von der Polizei untersucht und ich werde ihre Anweisungen folgen. Ich möchte Sie auch darüber informieren, dass wenn Sie einen intimen Inhalt von jemandem entweder über soziale Netzwerke oder in irgendeiner anderen Form, ohne Zustimmung der betroffenen Person teilen, dann handelt es sich dabei um eine Straftat, wie im Artikel 197 des Strafgesetzbuchs festgelegt wurde und Sie müssen mit Strafen rechnen. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung."

Traditionsklub in der zweiten Liga
Malaga ist in der spanischen zweiten Liga (Segunda Division) nicht besonders gut unterwegs und belegt nur den 16. Platz.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. März 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.