Vor Duell mit Salzburg

Liverpool marschiert in Liga weiter vorne weg

Liverpool zeigt vor dem Champions-League-Duell mit Salzburg keine Anzeichen von Schwäche. Auf dem Weg zum ersten englischen Meistertitel seit 1990 gewannen die „Reds“ am Samstag bei Bournemouth 3:0. Alex Oxlade-Chamberlain (35.), der Ex-Salzburger Naby Keita (44.) und Mohamed Salah (54.) erzielten die Tore für den Tabellenführer, der seinen Vorsprung auf Leicester auf elf Punkte ausbaute.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Oxlade-Chamberlain brachte sein Team nach einem weiten Ball von Jordan Henderson per Volley in Führung, kurz davor war bei Bournemouth Abwehrspieler Nathan Ake wegen einer Oberschenkelverletzung ausgeschieden. Wenig später schlug auch in der Liverpool-Innenverteidigung der Verletzungsteufel zu, Trainer Jürgen Klopp musste Dejan Lovren vom Platz nehmen. Mit Joel Matip, der am Knie verletzt ist, muss Klopp derzeit bereits einen zentralen Verteidiger vorgeben.

Unbeeindruckt davon erhöhte Keita noch vor der Pause nach Fersler von Salah auf 2:0, nach dem Seitenwechsel bedankte sich der Mittelfeldspieler aus Guinea und legte Salah dessen Tor auf. Liverpool war in der zweiten Hälfte klar überlegen, das Ballbesitz-Verhältnis lag zeitweise bei 70:30 für den aktuellen Vizemeister.

Everton hat beim Debüt von Interimscoach Duncan Ferguson einen 3:1-Heimsieg gegen Chelsea bejubelt. Die „Toffees“ verabschiedeten sich damit vorerst aus den hinteren Rängen. Matchwinner für das Team aus Liverpool war Dominic Calvert-Lewin mit zwei Toren (49., 84.). Richarlison hatte Everton früh voran gebracht (5.). Mateo Kovacic gelang für Chelsea nur das zwischenzeitliche Anschlusstor (52.).

Everton hatte sich nach dem 2:5 im Derby bei Liverpool von Trainer Marco Silva getrennt. Der Schotte Ferguson übernahm vorerst interimistisch. Chelsea droht nach der fünften Saisonniederlage den Anschluss an die Top Drei der Liga zu verlieren.

London rehabilitierte sich Tottenham für die Niederlage gegen Manchester United unter der Woche mit einem überzeugenden 5:0-Sieg gegen Burnley. Die Mannschaft von Trainer Jose Mourinho kletterte in der Tabelle vorerst auf den fünften Platz. Watford (ohne Sebastian Prödl) und Crystal Palace trennten sich 0:0.

Die Ergebnisse der 16. Runde:
Samstag
Everton - Chelsea 3:1 (1:0)
Bournemouth - Liverpool 0:3 (0:2)
Tottenham Hotspur - Burnley 5:0 (3:0)
Watford - Crystal Palace 0:0
Manchester City - Manchester United (18.30 Uhr)

Sonntag
Aston Villa - Leicester City (15 Uhr)
Newcastle United - Southampton (15 Uhr)
Norwich City - Sheffield United (15 Uhr)
Brighton - Wolverhampton Wanderers (17.30 Uhr)

Montag

West Ham - Arsenal (21 Uhr)

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 09. August 2022
Wetter Symbol