03.12.2019 12:08 |

„Erfunden“

Türkis-Grün schon fertig? ÖVP dementiert Gerüchte

Ein Gratisblatt hat am Dienstag die Behauptung aufgestellt, die türkis-grüne Bundesregierung sei bereits fixiert. Tatsächlich deutet nichts darauf hin, es wurde auch schon dementiert.

Ist es nur noch Show, dass Sebastian Kurz und Werner Kogler von „großen Brocken“, die auf dem Weg zu einer türkis-grünen Regierung noch aus dem Weg zu räumen seien, reden? Ein Gratisblatt behauptet das - die Regierung stehe bereits, auch werden zahlreiche seit Wochen kursierende Gerüchte um Ministerposten als richtig bezeichnet.

Allein: Derzeit deutet nichts darauf hin, dass Kurz und Kogler fertig mit den Verhandlungen sind. Entscheidend für Türkis-Grün werden die kommenden Tage sein. Die ÖVP dementierte die Gerüchte auch schon: Die Regierung sei noch nicht fertig, heißt es aus der Partei. Auch die genannte bzw. kolportierte Ministerliste soll demnach erfunden sein.

Kurz: „Verhandlungen schwieriger als mit FPÖ 2017“
Nach der Zwischenbilanz am Montag haben sich Vertreter von ÖVP und Grünen am Dienstag in eine neue Runde der Koalitionsverhandlungen gestürzt. Am Mittwoch sollen erneut Kurz und Kogler zu einem Vieraugengespräch zusammenkommen. Kurz hatte bei der Zwischenbilanz erneut erwähnt, dass man in vielen Bereichen noch weit auseinanderliege und die Verhandlungen schwieriger seien als mit der FPÖ im Jahr 2017.

Bundeskongress der Grünen muss Abkommen akzeptieren
Ob sich ein Abschluss bis Weihnachten ausgehen könnte, bleibt damit offen. Ein zeitliches Hindernis dabei ist, dass ein Pakt aufseiten der Grünen von deren Bundeskongress akzeptiert werden muss. Für die Einberufung braucht es einen zeitlichen Vorlauf von zumindest einer Woche, geht aus dem Parteistatut hervor.

Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen