30.12.2019 06:00 |

Küsse, Skandale & Co.

Die emotionalsten Promi-Momente des Jahrzehnts

Wenn zu Silvester wieder die Korken knallen, geht heuer nicht nur ein altes Jahr zu Ende, sondern auch ein ganzes Jahrzehnt - und das war vor allem bei den nationalen und internationalen Promis voller Emotionen. Grund genug, auf die schönsten und schlagzeilenreichsten Momente der 2010er-Jahre zurückzublicken.

„And the Oscar goes to ...“, hieß es für Christoph Waltz gleich zweimal in den vergangenen zehn Jahren. 2010 wurde der in Wien geborene Schauspieler für seine Rolle des Hans Landa in „Inglorious Basterds“, 2013 für seine Rolle des Kopfgeldjägers Dr. King Schultz in „Django Unchained“ als „Bester Nebendarsteller“ ausgezeichnet. Eine große Ehre für Waltz, der sich damit in die A-Riege der Hollywood-Promis katapultierte.

Aber nicht nur bei der Oscar-Verleihung, auch beim Eurovision Song Contest konnte Österreich brillieren. 2014 holte Conchita Wurst in Kopenhagen mit „Rise Like a Phoenix“ den Sieg im Sangeswettbewerb - 48 Jahre nach Udo Jürgens‘ Erfolg mit „Merci Cherie“.

Die 2010er-Jahre sind auch das Jahrzehnt des Andreas Gabalier. Seinen Siegeszug startete der Volks-Rock‘n‘Roller mit seinem Hit „I sing a Liad für di“, mit dem er im Jahr 2011 nicht nur in Österreich, sondern auch in Deutschland Charterfolge feiern konnte. Bis zuletzt konnte der Steirer mehr als zwei Millionen Tonträger verkaufen und zahlreiche Musikpreise einheimsen. Und auch mit seinen Konzerten bewegte Gabalier die Massen: Im Sommer 2019 jubelten ihm 50.000 Konzertbesucher im Wiener Ernst-Happel-Stadion zu.

Mit seinen Opernball-Gästen sorgte Richard Lugner auch in den vergangenen Jahren für reichlich Schlagzeilen. Besonders viel Rummel gab es aber um zwei berühmte Damen, die der Society-Baumeister für den Ball der Bälle nach Wien eingeladen hatte: Kim Kardashian, die 2014 an Mörtels Seite recht zwider in die Kameras schaute, und Ex-Berlusconi-Gspusi Ruby Rubacuori, die 2011 wiederum dem Opernball-Zampano ein Lächeln ins Gesicht zauberte.

Zu Besuch in Österreich war auch James Bond. 2014 wurden Teile des 24. 007-Streifens „Spectre“ mit Daniel Craig und Christoph Waltz an mehreren Schauplätzen in der Alpenrepublik gedreht - und die Orte Sölden, Obertilliach und Altaussee für immer auf Leinwand verewigt.

Die 2010er waren aber auch die Jahre der royalen Hochzeiten. 2011 führte Prinz William seine Kate in der Westminster Abbey vor den Altar, 2018 besiegelte Prinz Harry in Schloss Windsor mit Meghan seine Liebe.

Fast genauso groß war die Aufregung schließlich, als die Royal-Babys das Licht der Welt erblickten. Thronfolger Prinz George machte 2013 den Anfang, Schwesterl Charlotte und Brüderchen Louis machten 2015 und 2018 das Familienglück der Cambridges perfekt. 

2019 durften sich Royal-Fans schließlich mit der Geburt von Master Archie auch über den ersten Nachwuchs für Prinz Harry und Herzogin Meghan freuen. 

Auch zwei Hollywood-Beaus traten in vergangenen Jahrzehnt vor den Altar. George Clooney gab seiner Amal 2014 in Venedig das Jawort, Brad Pitt heiratete Angelina Jolie im gleichen Jahr in Frankreich. Während der einst begehrteste Junggeselle des Filmbiz mittlerweile auch glücklicher Familienvater ist und seine Zwillinge Ella und Alexander seinen ganzen Stolz nennt, war „Brangelina“ weniger Ehe-Glück beschieden.

Mit ihrer überraschenden Trennung sorgten Brad Pitt und Angelina Jolie 2016 für Aufregung. Immerhin reichte die Schauspielerin nicht nur die Scheidung ein, sondern beantragte auch das alleinige Sorgerecht für die sechs gemeinsamen Kinder. Bislang ist im Rosenkrieg des einstigen Hollywood-Traumpaares nur wenig Einigung geglückt.

Keine guten Erinnerungen an 2016 hat wohl auch Kim Kardashian. Die Reality-TV-Queen wurde in diesem Jahr während der Fashion Week in Paris in ihrem Luxusappartement überfallen, gefesselt und ausgeraubt. Die Diebe entkamen mit einer Beute im Wert von mehreren Millionen Euro - darunter der 20-Karat-Diamantring, den ihr Ehemann Kanye West geschenkt hatte.

Geschichte schrieb auch Kylie Jenner. Die jüngste Schwester aus dem Kardashian-Clan arbeitete sich in nur wenigen Jahren vom Küken der Reality-Show zur jüngsten Selfmade-Milliardärin aller Zeiten hoch. Mit nur 21 Jahren wurde ihr vom Magazin „Forbes“ 2019 dieser Titel vergeben. Gescheffelt hat Kylie ihren stattlichen Haufen an Scheinchen übrigens vor allem mit ihrer Kosmetikmarke Kylie Cosmetics, von der sie Ende des Jahres rund die Hälfte um 600 Millionen Dollar (gut 500 Millionen Euro) verkaufte.

Auf den Schlager-Olymp geklettert ist in den vergangenen zehn Jahren hingegen Helene Fischer. Die Sängerin landete 2013 mit ihrem Hit „Atemlos durch die Nacht“ einen Ohrwurm, der wochenlang die Charts in Österreich, der Schweiz und Deutschland dominierte. Mit mehr als 16 Millionen verkauften Tonträgern zählt die 35-Jährige zu den erfolgreichsten Sängerinnen Deutschlands.

Ihren Siegeszug angetreten hat 2010 auch die Foto-Plattform Instagram, die sich in den vergangenen Jahren zum liebsten sozialen Netzwerk der Promis entwickelt hat. Neben Schnappschüssen von Dreharbeiten, Einblicken ins Familienleben und politischen Botschaften teilen die Stars auf Instagram aber vor allem eines mit Vorliebe: sexy Bilder - und davon ziemlich viele. Beautys wie Kim Kardashian, Emily Ratajkowski oder Heidi Klum geizten in den vergangenen Jahren nicht mit ihren Reizen und sammelten dafür Millionen Likes.

Ebenfalls einen regelrechten Hype gab es um „Fifty Shades of Grey“. Als die Buchreihe der Autorin E. L. James schließlich verfilmt wurde, strömten Fans von Anastasia Steele und Christian Grey in Scharen ins Kino, um die erotischen Szenen auf der großen Leinwand bewundern zu können.

Es lag Liebe in der Luft, wurde sich getrennt, Trends wurden geboren und Stars feierten riesengroße Erfolge: Die 2010er-Jahre waren alles andere als langweilig. Was das neue Jahrzehnt bereithält, wer sich frisch verlieben, wer für Skandale sorgen und wer für die meisten Schlagzeilen sorgen wird? Wir sind auf jeden Fall schon gespannt ...

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.