08.10.2019 06:30 |

Neues Online-Service

So können Sie Maklergebühren selbst ausrechnen

Schluss mit Unklarheiten bei der Höhe der Maklergebühren auf dem privaten Markt (im sozialen Wohnbau werden ja bekanntlich keine verrechnet)! Ein einfacher und kostenloser Rechner kalkuliert die richtige Summe.

Das Dreifache der Monatsmiete? Das Zweifache? Mit oder ohne Steuer? Immer wieder sehen sich Mieter laut Stadt Wien mit überhöhten Maklerprovisionen konfrontiert. Jedoch ist vielen die korrekte Höhe der Gebühr unklar, und sie wehren sich deshalb nicht. "Leider ist im Bundesrecht das Auftraggeberprinzip noch immer nicht verankert.

Deshalb stellt die Stadt kostenlos einen Provisions-Rechner zur Verfügung", so Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál (SPÖ). Nachrechnen zahlt sich aus. Auch im Nachhinein kann man überhöhte Gebühren zurückfordern. Verjährung: Drei bis zehn Jahre. Den Rechner finden Sie HIER.

Alexander Schönherr, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter