09.09.2019 09:18 |

Galaxy A90 5G

Samsung bringt 5G-Funk in die Mittelklasse

Samsung gibt bei 5G Gas. Auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin kündigte das Unternehmen sein erstes Mittelklasse-Smartphone mit dem schnellen Datenfunkstandard an. Das Galaxy A90 5G richte sich an „Digital Natives“, die etwa besondere Erlebnisse festhalten und unterwegs live streamen wollen, um sie nahezu in Echtzeit mit anderen zu teilen, hieß es. Außerdem haben die Südkoreaner die finale Version ihres 5G-fähigen Galaxy Fold präsentiert.

Das mehrfach verschobene Falt-Smartphone soll im September in einigen Märkten endlich auf den Markt kommen und konnte auf der Messe unter strenger Aufsicht bereits ausprobiert werden. Das extrem teure Falt-Smartphone - Preispunkt: rund 2000 Euro - eignet sich allerdings schlecht für die Verbreitung von 5G, weshalb Samsung den neuen Mobilfunkstandard auch in günstigeren Geräten anbieten will. „Mit der Erweiterung unseres 5G-Portfolios, insbesondere im mittleren Preissegment, machen wir die Technologie einer breiten Masse zugänglich“, sagte Olaf May, Mobil-Chef von Samsung Deutschland.

Die technischen Daten des Samsung Galaxy A90 5G: Das Gerät verfügt über ein 6,7-Zoll-Display mit 2400 mal 1080 Pixeln Auflösung, ein Dreifach-Kamerasystem mit 48-Megapixel-Hauptsensor, Zoomlinse und Tiefensensor. Die Frontkamera löst mit 32 Megapixeln auf.

Angetrieben wird das Gerät von einem Achtkern-Chip, der von acht Gigabyte RAM unterstützt wird. Intern stehen 64 bis 128 Gigabyte Speicherplatz zur Verfügung, microSD-Speicherkarten werden unterstützt. Der Akku ist 4500 Milliamperestunden groß.

Bisher gibt es allerdings nur wenige Funkmasten in Deutschland, über die die Geschwindigkeiten von 5G verfügbar sind. In Österreich verhält es sich ähnlich. „Deutschland ist trotz riesiger Fortschritte noch 5G-Entwicklungsland“, sagte May. Samsung glaube aber, dass ein breites Produkt-Angebot über alle Preisklassen hinweg die Entwicklung fördere.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter