04.09.2019 11:31 |

IFA 2019

Acer bringt Gaming-Thron mit Massagefunktion!

Der taiwanesische Computerspezialist Acer hat auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin einige interessante Neuheiten seiner Gaming-Marke Predator enthüllt. Das Highlight: Der Gaming-Thron Predator Thronos Air mit Platz für drei Monitore - und Massagefunktion.

Ein „komfortables und anpassungsfähiges Gaming-Setup, das Spielern ein immersives Spielerlebnis ermöglich“ verspricht Acer. Die bläulich leuchtende Konstruktion umschließt den Spieler und besteht aus einem Stuhl, einem modularen Tisch und einem Monitorarm für bis zu drei Bildschirme.

Der verstellbare Sitz bietet eine Massagefunktion, Extras wie Getränke- und Headset-Halter oder USB-Hub gibt es optional. Preis und Starttermin hat Acer noch nicht kommuniziert.

Neue Gaming-Notebooks mit bis zu 300 Hertz
Neben dem unorthodoxen Gaming-Thron ist Acer in Berlin auch mit konventionellerer Hardware am Start, konkret mit den beiden neuen Gaming-Notebooks Predator Triton 300 und 500. Letzteres kommt mit 300-Hertz-Display und soll mit 2,1 Kilo Gewicht und 17,9 Millimetern Bauhöhe besonders mobil ausfallen. Mit einem Preis von 2600 Euro wird es nicht gerade günstig.

Das 300er-Modell ist ein 2,3 Kilo schweres Gaming-Notebook mit 15,6 Zoll großem 144-Hertz-Display und Full-HD-Auflösung und AX-WLAN. Angetrieben wird es von Core-i7-Technik, 16 Gigabyte DDR4-RAM und einer Nvidia Geforce GTX 1650. Daten landen auf einer bis zu einem Terabyte großen SSD und bis zu zwei Terabyte Festplattenspeicher. Das Predator Triton 300 kommt - ebenso wie das 500er-Modell - Ende des Jahres. Preis: 1100 Euro.

Vier neue Gaming-Monitore mit bis zu 240 Hertz
Komplettiert wird Acers Gaming-Lineup auf der IFA von vier neuen Gaming-Monitoren mit 24,5 bis 27 Zoll Diagonale und Finessen wie Gaming-Presets, HDR und Adaptive-Sync- bzw. G-SYNC-Technologie. Bei den 24,5-Zöllern - beide mit Full-HD-Auflösung - handelt es sich um den 144-Hertz-Monitor Acer Nitro XV253QP für 250 und den XV253QX mit 240 Hertz für 350 Euro.

Der 27-Zoll-Monitor XV273X für 400 Euro bietet ebenfalls Full-HD-Auflösung bei 240 Hertz Bildwiederholrate, das Top-Modell XV273US mit 165-Hertz-Panel um 500 Euro hat mit 2560 mal 1440 Pixeln eine etwas höhere Auflösung als die anderen Modelle. Erscheinen sollen sie gegen Jahresende.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter