31.08.2019 19:00 |

Beachvolleyball

Salzburger Duo sensationell auf Rang drei

Die frischformierte Paarung Laurenz Leitner/Flo Schnetzer sorgten beim 1*-World Tour-Turnier in Montpellier für eine faustdicke Überraschung. Nachdem sich die beiden Salzburger im Halbfinale zwar den topgesetzten Franzosen Aye/Gauthier-Rat geschlagen geben mussten, durften sie im Spiel um Platz drei jubeln.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nach den Staatsmeisterschaften am Attersee vor einer Woche schien es so, als ob Flo Schnetzers Saison bereits vorbei wäre. Verletzungssorgen ärgerten den Unteracher, doch die wurden rasch besser und so entschied sich der Routinier zu einem Start beim 1*-World Tour-Turnier im französischen Montpellier. Aber nicht an der Seite seines Standardpartners Peter Eglseer (OÖ) sondern mit dem junge Salzburger Laurenz Leitner, ehemals Towart im Nachwuchs von Red Bull s.

Der Erfolg stellte sich sofort ein: in der Poolphase und dem Viertelfinale musste das Duo gerade mal einen Satzverlust hinnehmen, agierte sehr souverän. Im Halbfinale wurde der Höhenflug der Salzburger aber jäh gestoppt. Die topgesetzten FranzoseAye/Gauthier-Rat setzten sich glatt mit 21:15, 21:17 durch.

Im rein österreichischen Duell um Platz drei, rangen Schnetzer/Leitner die Paarung Murauer/Kopschar (T/K) in einem hartem Kampf mit 21:15, 25:27 und 15:8 nieder und durften über den Podestplatz jubeln.

„Wir hatten bereits bei 20:18 im zweiten Satz die Chance das Spiel zu gewinnen“, erklärt Schnetzer. „Aber auch nachdem wir den Satz noch verloren haben, sind wir ruhig geblieben.“ Für den Samstagabend war dann Party angesagt. „Wir genießen diesen Erfolg und dann wird mal eine Woche Pause gemacht. Wie es mit uns als Team weitergehen kann, werden wir in einigen Wochen entscheiden“, verriet der Unteracher.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol