19.08.2019 11:35 |

Grasski

Für Weltcup verzichtet Gerlach auf Gabalier

„Wenn ich bei der WM ein oder zwei Titel holen kann, werde ich auf die Reise zu den Weltcuprennen im Iran und damit wohl auch auf den Gesamtweltcupsieg pfeifen“, hatte Jacqueline Gerlach vor den Titelkämpfen in Marbachegg (Sz) angekündigt. Aus diesem Verzicht wird jetzt nichts. Stattdessen muss die Hinterseerin auf ein Konzert-Highlight verzichten.

Nachdem die 28-Jährige mit zwei Silbermedaillen in der Kombi und dem Riesentorlauf in die Titelkämpfe gestartet war, konnte sie ihr Medaillenkonto nicht weiter aufstocken. Der Slalom-Disqualifikation folgte am Sonntag ein vierter Platz im abschließenden Super-G. „Leider war ich im letzten Rennen nicht schnell genug“, resümierte Gerlach. „Es ging sich alles zu einfach aus. Wenn du im Super-G easy ohne einen kleinen Zwicker ins Ziel kommst, bist du meistens langsam. Und genauso war es.“

Um ihre letzte Saison dennoch mit einem Paukenschlag, sprich dem zweiten Gesamtweltcupsieg nach 2017 zu beenden, wird die Hinterseerin also doch ins iranische Dizin fliegen. In dem Ressort knapp zwei Auto-Stunden nördlich von Teheran stehen von 25. bis 27. August gleich vier Rennen an. Um die Chancen auf den Gesamtweltcupsieg und damit einen krönenen Karriereabschluss am Leben zu halten, muss Gerlach also starten.

Dafür verzichtet sie sogar auf das Konzert von Andreas Gabalier in Schladming, da sie bereits am 23. August in Richtung Iran abheben wird. „Das waren die Karten meiner verstorbenen Schwester“, erzählt die Chefin des Hinterseer Liftstüberls. „Jetzt wollten ihr Freund und ich wegen ihr dorthin.“ Darum bietet die Doppel-Weltmeisterin von 2017 jetzt die Tickets im Internet an. „Der Erlös aus dem Verkauf geht an den kleinen Sohn meiner Schwester“, sagt Gerlach.

Peter Weihs
Peter Weihs
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen