19.08.2019 09:51 |

Mountainbike

Höll-Hype beim Kitz der Downhiller

Was Kitzbühel und Schladming für die Skistars ist, ist das Crankworx Festival in Whistler (Kan) für die Mountainbiker. Der perfekte Zeitpunkt für Downhill-Juniorenweltmeisterin Valentina Höll sich erstmals in einem direkten Duell mit der Weltelite zu messen. Das Ergebnis: Sensationell!

Das in Nordamerika live übertragene Downhill-Spektakel in Whistler wurde zur großen Höll-Show. „Diese junge Dame ist die Zukunft dieses Sports“, sparten die Kommentatoren bereits vor dem Lauf der 17-jährigen Saalbacherin nicht mit Lob.

Berechtigtes Lob, wie die regierende Juniorenweltmeisterin dann bei ihrem Lauf eindrucksvoll bewies. Mit einer Zeit von 3.10,99 Minuten ließ Höll die zu diesem Zeitpunkt führende Kanadiern Casey Brown über drei Sekunden hinter sich. In der Folge verpasste eine Riderin nach der anderen die Richtmarke des „Austrian Bike Wunderkind“. Richtig zittern im Hot Seat musste Vali erst bei der Fahrt der, nach einem Knöchelbruch wiedergenesenen, Französin Myriam „Pompom“ Nicole. Doch auch sie blieb um 0,03 Sekunden hinter der Pinzgauerin.

Dass es bei Hölls erstem internationalen Direktvergleich dennoch noch nicht ganz nach oben reichte, lag an der Australierin Tracey Hannah. Obwohl die vierfache Whistler-Siegerin kontinuierlich Zeit auf den österreichischen Shootingstar verlor, konnte sie am Ende sechs Zehntel ins Ziel retten.

Die Freude bei Vali war dennoch riesengroß. „Ich komme hier in Kanada zwar in keine Bar rein, bekomme aber zwei Champagner-Duschen in der Woche“, scherzte die Saalbacherin, die bereits beim „Air Downhill“ zu Beginn der Whistler-Woche auf Rang drei gerast war, auf Instagram. „Echt genial wie es gelaufen ist. Zumal Tracey, Myriam und ich so knapp beisammen waren.“ Nach ihrem Ausflug in die Eliteklasse geht es für Höll am 1. September bei der Weltmeisterschaft in Mount Saint Anne an der kanadischen Ostküste mit dem Projekt Titelverteidiung in der Junioren-Klasse weiter.

Peter Weihs
Peter Weihs
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter