30.07.2019 17:30 |

Leichtathletik

Salzburger Überraschungen für Team-EM

Am Dienstag gab der Österreichische Leichtathletikverband das Aufgebot für die Team-Europameisterschaft in Varazdin (Kro) von 9. bis 11. August bekannt. Aus Salzburger Sicht mit der einen oder anderen Überraschung.

Mit ihrem 14. Staatsmeistertitel in Folge sicherte sich Dreispringer Michaela Egger auch im letzten Abdruck den EM-Startplatz. „Das hat mich natürlich extrem gefreut“, strahlte Egger. „Jetzt heißt es gut trainieren, da sicherlich noch mehr als die 12,31 Meter von den Meisterschaften in Innsbruck drinnen sind.“

Neben der Dreisprung-Queen, die bereits über EM-Erfahrung verfügt, dürfen auch die beiden Weitsprung-Jungstars Ingeborg Grünwald und Isaac Asare nach dem Gewinn des Staatsmeistertitels mit nach Kroatien. Vierte Salzburger Starterin wird Hürdensprinterin Stephanie Bendrat, die bei den Staatsmeisterschaft am vergangenen Wochenende aufgrund von Fieber fehlte. Bendrat wurde vom Verband allerdings nicht für die 100m Hürden nominiert sondern als Teil der 4x 100m-Staffel.

Kein Ticket gab es für den siebenfachen Speerwurf-Staatsmeister Matthias Kaserer. „Einerseits bin ich schon etwas traurig, dass ich nicht dabei bin“, gesteht der 35-Jährige. „Allerdings muss man ganz ehrlich sagen, dass es die richtige Entscheidung des Verbands war, Adam Wiener zu nominieren.“ Der junge Burgendländer war in Innsbruck hinter Kaserer Zweiter geworden. „Adam ist ein ganz, ganz großes Talent und ich würde es ihm von Herzen wünschen, dass es bei ihm endlich mit dem ersten 70m-Wurf klappt“, zeigte sich Kaserer sportlich sehr fair. Ganz ist das Thema EM für den Zahnarzt aber noch nicht abghakt: „Mal schauen, wie es mir kommendes Jahr geht, was körperlich möglich ist. Vielleicht greife ich dann ja noch einmal an.“

Peter Weihs
Peter Weihs
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 05. Dezember 2020
Wetter Symbol