08.07.2019 14:15 |

Hand ist gebrochen

Nach Sieg: Boxing-Queen Wesner muss unters Messer

Schlechte Nachrichten von Boxing-Queen und Dancing-Star Nicole ­Wesner. Die Wienerin erlitt bei ihrem Sieg gegen die Bosnierin Pasa Malagic, wie sich nun herausstellte, einen Bruch des Mittelhandknochens an der rechten Hand. Nun muss sie sogar unters Messer. 

Am Samstag setzte sich die 41-jährige in Wien lebende Deutsche in einem hart umkämpften Duell über zehn Runden gegen die 24-jährige Bosnierin Pasa Malagic nach Punkten durch - und verteidigte damit erfolgreich ihre drei Titel (WIBF, WBF und GBU) im Leichtgewicht. Ihr 16. Profikampf blieb allerdings nicht ohne Folgen.

Denn wie sich nun bei einer Untersuchung zeigte, erlitt die gebürtige Kölnerin einen Bruch des Mittelhandknochens. „War heute morgen bei meinem Sportarzt Dr. Michael Liska und in der Radiologie. Mein 2. Mittelhandknochen ist leider gebrochen und verschoben. Wahrscheinlich muss ich operiert werden, bin auf dem Weg zum Krankenhaus...“, ließ Wesner via Instagram wisssen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 26. Februar 2021
Wetter Symbol

Sportwetten