Afrika-Cup 2019

Sensationsteam Madagaskar steht im Viertelfinale

Die Fußball-Nationalmannschaft Madagaskars steht bei ihrer ersten Afrika-Cup-Teilnahme gleich im Viertelfinale. Das vom Franzosen Nicolas Dupuis trainierte Team setzte sich am Sonntag im Achtelfinale gegen die Demokratische Republik Kongo im Elfmeterschießen mit 4:2 durch. Nach der regulären Spielzeit und der Verlängerung war es 2:2 gestanden.

Ibrahim Amada (9.) und Faneva Andriatsima (77.) brachten die weitgehend unbekannte Mannschaft aus dem Inselstaat zweimal in Führung, Kongo glich durch Cedric Bakambu (21.) und Chancel Mbemba (90.) jeweils aus. In der Verlängerung waren die Kongolesen gefährlicher, Madagaskar rettete sich aber ins Elfmeterschießen.

Dort trafen alle madagassischen Spieler, aufseiten des Kongo verschossen Wolfsburg-Legionär Marcel Tisserand und Yannik Bolasie. Der Viertelfinal-Gegner wird in der Montag-Partie zwischen Ghana und Tunesien ermittelt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 24. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten