08.06.2019 15:35 |

Downhill

18 Sekunden Vorsprung für Lokalmatadorin

Bereits die Qualifikation und die Seeding Runs beim Mountainbike Downhill Weltcup in Leogang am Samstag wurden zu einer Bike-Show der Extraklasse. Während in der Eliteklasse mit Greg Minaar (SA) und Tracey Hannah (Aus) die Quali-Sieger etwas überraschten, rückte Lokalmatadorin Vali Höll bei den Juniorinnen die Verhältnisse nach ihrem Hoppala zuletzt in Fort William wieder gerade. Und wie!

„Nach dem Sturz und Platz zwei in Fort William hat sich das heute im Ziel wieder ganz anders angefühlt“, freute sich Höll nach ihrer Bestzeit im Seeding Run der Juniorinnen. „Deshalb auch die geballte Faust im Ziel.“ Ein anderer Grund: der Vorsprung von 18 Sekunden auf die zweitplatzierte Anna Newkirk (US). „Leogang ist eine relativ kurze Strecke und habe ich relativ viel Vorsprung“, sagte die 17-Jährige.Ganz anders als in Fort William, als ich schon in der Quali wenig Vorsprung herausgefahren bin und dann hat es im Rennen auch nicht so hingehauen."

Aber auch im direkten Vergleich mit den Elite-Damen muss sich die Junioren-Weltmeisterin nicht verstecken. Ihre Zeit von 3.50,757 Minuten hätte Rang vier bedeutet. Auf die Quali-Schnellste Tracey Hannah (Aus), die überraschend Superstar Rachel Atherton (Eng) auf Rang zwei verwies, fehlten sechs Sekunden, zur drittplatzierten Deutschen Nina Hoffmann gar nur 0,5 Sekunden. „Letztes Jahr war ich zwar verglichen zu den Elitefahrerinnen weiter vorne dabei, aber die sind so viel schneller geworden und ich gehe noch zur Schule, das kann man nicht vergleichen“, erklärte die junge Pinzgauerin. „Trotzdem will ich schauen, dass ich auch schneller werde. Ich will am Sonntag einfach zeigen, dass ich Radfahren kann.“

In der Quali der Elite-Herren setzte sich doch etwas überraschend der 37-jährige Greg Minaar durch. Der Südafrikaner war um 0,166 Sekunden schneller als Loris Vergier (Fra). Der Steirer David Trummer, der heuer bereits zwei Top-15-Plätze im Weltcup einfahren konnte landete auf Rang 27 und qualifizierte sich damit als einziger Österreicher für das Finale (live ab 12.30 Uhr).

Peter Weihs
Peter Weihs

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Begehrter Superstar
Ex-Trainer warnt Neymar: „Nicht gut für Karriere“
Fußball International
Hinspiel in Straßburg
LIVE: Schafft Hütter Sprung in EL-Gruppenphase?
Fußball International
Ärger für Sanches
Geldstrafe für Bayern-Profi: Kovac nennt Grund!
Fußball International
„Krankenstand zu lang“
Nach Fehlgeburt erhielt Mostviertlerin Kündigung
Niederösterreich

Newsletter