02.06.2019 17:59 |

Radsport

Nothegger krönt sich erneut zum Glockernkönig

Der in Spanien lebende Vorarlberger Mathias Nothegger sicherte sich wie bereits 2018 den Titel des Glocknerkönigs. Die Jagd nach einem neuen Streckenrekord wurde jedoch von einer Baustelle gebremst, das Ziel der klassischen Distanz vom Fuschertörl etwas nach unten verlegt. Nichtsdestotrotz war die Freude beim 40-Jährigen, der auf die Edelhelferdienste von Zeitfahrstaatsmeister Matthias Brändle bauen durfte, groß. Jubeln durften aber auch drei Salzburger.

„Richtig cool, dass mir die Titelverteidigung geglückt ist“, jubelte Nothegger nachdem er die knapp 27 Kilometer mit 1700 Höhenmeter von Bruck bis zum Parkplatz an der Auffahrt zur Edelweißspitze in 1:15.17,8 Stunden absolviert hatte. Den Traum den Streckenrekord zu brechen, musste der 40-Jährige aufgrund der Streckenführung bereits vor dem Start abhaken. Aber: „Ich war zwar schneller als vergangenes Jahr, glaube aber trotzdem nicht, dass sich der Rekord ausgegangen wäre“, sagte Nothegger.

Dennoch war der Bregenzer, der sich auch schon beim Ötztaler Radmarathon in die Siegerliste eintragen konnte, mit seiner Leistung mehr als zufrieden und bedankte sich auch bei seinem Edelhelfer und Zeitfahrstaatsmeister Matthias Brändle. „Matthias hat vom Start weg ein extrem hohes Tempo gemacht, weshalb sich das Feld gleich zu Beginn wie eine Perlenkette aufreihte.“ Für den Profi von der Israel Cycling Academy, der den Glocknerkönig als Vorbereitung für die Österreich Rundfahrt bestritt, reichte es am Ende zu Rang 42.

Glockerkönigin wurde die Hamburgerin Christina Rausch in einer Zeit von 1:26.08 Stunden. Die Titel über die Ultra-Distanz mit Ziel auf der Edelweißspitze gingen an Nadja Prieling (Kitzbühel) und den Südtiroler Michael Spögler. Jubeln durften aber auch drei Radsportler aus Salzburg. Die Flachauerin Eva Gerold triumphierte nach 2:14.04 Stunden über die klassische Distanz in der Ü60-Klasse. Ex-ÖSV-Langläuferin Anna Seebacher aus Radstadt (Allgemeine Klasse) und der Uttendorfer Nico Daxer (Jugend) feierten Siege über die Light-Distanz.

Peter Weihs
Peter Weihs

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Begehrter Superstar
Ex-Trainer warnt Neymar: „Nicht gut für Karriere“
Fußball International
Hinspiel in Straßburg
LIVE: Schafft Hütter Sprung in EL-Gruppenphase?
Fußball International
Ärger für Sanches
Geldstrafe für Bayern-Profi: Kovac nennt Grund!
Fußball International
„Krankenstand zu lang“
Nach Fehlgeburt erhielt Mostviertlerin Kündigung
Niederösterreich

Newsletter