Stärkt Ehemann Rücken

Philippa Strache: „Kostet ihn irrsinnig Kraft“

Adabei
25.05.2019 06:00

Philippa Strache erzählt im Gespräch mit der „Krone“ über Auszugsgerüchte, die Gefühlswelt ihres Mannes Heinz-Christian Strache und eine Beleidigung, die sie hart traf. 

„Krone“: Wie haben Sie von dem Video aus Ibiza erfahren?
Philippa Strache: Am Mittwoch vor der Veröffentlichung kamen schriftliche Fragen vom „Spiegel“ und der „Süddeutschen Zeitung“. Mein Mann berief sofort eine Sitzung zu fünft im Vizekanzleramt ein, um sie zu beantworten. Wir hatten da ja noch keine Ahnung, was auf uns zukommt.

(Bild: Der Spiegel, SZ)

Was sagen Sie zu Auszugsgerüchten?
Wir leben nach wie vor zusammen. Ich wäre keine gute Ehefrau, würde ich ihn gerade jetzt alleine lassen. Unser Baby ist unser Lichtblick und gibt uns die Kraft, uns beide Tag und Nacht der Aufklärung der Geschichte zu widmen.

Heinz-Christian und Philippa Strache (Bild: Reinhard Holl)
Heinz-Christian und Philippa Strache

Wie geht es Ihrem Mann?
Jeder Tag kostet ihn irrsinnig viel Kraft, um kämpferisch zu wirken. Für mich ist das sehr bewundernswert.

Video: Die Rücktrittsrede von Heinz-Christian Strache

Erleben Sie mehr Drohungen oder Unterstützung?
Viele sind solidarisch und kämpfen mit uns. Was Beleidigungen betrifft, haben wir ja schon Routine. Aber wenn mir jemand schreibt, das Beste für mein Kind wäre mein Tod, dann tut das sehr weh. Ich habe die Nachricht aber gleich gelöscht, um weiterzukämpfen.

Kronen Zeitung

Am Freitag hat Heinz-Christian Strache selbst der „Krone“ ebenfalls ein Interview gegeben. Darin sagt er, es gebe nichts, wovor er noch Angst haben müsse.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele