Do, 20. Juni 2019
24.05.2019 12:40

7-facher Tour-Sieger

Armstrong und Doping: „Würde nichts anders machen“

Der frühere Radstar Lance Armstrong zeigt Jahre nach Bekanntwerden seines systematischen Dopingbetrugs keine Reue. „Es war nicht legal, aber ich würde nichts anders machen“, erklärte der Texaner in einem Interview des US-Senders NBCSN, das kommenden Mittwoch ausgestrahlt werden soll. Teile des 30-minütigen Gesprächs veröffentlichte NBC bereits am Donnerstag.

Armstrong hatte von 1999 bis 2005 siebenmal in Serie die Tour de France gewonnen. Seine Titel wurden ihm 2012 allesamt aberkannt, nachdem er des jahrelangen Dopings überführt worden war. 2013 gab der US-Amerikaner erstmals zu, mit seinem Team im großen Stil betrogen zu haben. „Wir haben getan, was wir tun mussten, um zu gewinnen“, erklärte der 47-Jährige nun.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan

Newsletter